Werbung

Jodie Foster: Sie bevorzugt bequeme Outfits

Jodie Foster erzählte, dass sie „das Interesse daran verloren" habe, Korsetts und High Heels zu tragen.

Die 61-jährige 'Das Schweigen der Lämmer'-Schauspielerin, die seit ihrem dritten Lebensjahr schauspielert, gab zu, dass sie auch kein Fan davon sei, an Filmsets auf Make-up-Stühlen zu sitzen und dabei über ihre Haare und Augenbrauen zu plaudern.

Die Darstellerin verriet in einem Gespräch gegenüber dem 'Interview'-Magazin: „Mir gefällt es, wie einfach es ist, eine Figur zu finden, wenn die Person etwas völlig anderes an sich hat. Ich sitze nicht gerne auf einem Make-up-Stuhl und rede über meine Augenbrauen oder so. Darauf kann ich verzichten. Meine letzten beiden Shows haben aber Spaß gemacht, weil ich dabei Charaktere in wirklich bequemen Outfits spielte. Ich habe das Interesse am Tragen von Korsetts und High Heels verloren. Das letzte Mal, dass ich mir ein Korsett anzog, war in Malaysia und jeden Tag war es um die 100 Grad warm. Ich musste Lederschuhe, eine Perücke, ein Korsett, zwei Unterröcke, noch einen Rock darüber, Handschuhe und ein ganzes Outfit tragen. Ich dachte mir nur: ,Das war‘s. Ich habe genug.'" Mit 14 Jahren spielte Jodie in 'Taxi Driver' an der Seite von Robert De Niro mit und in ihren letzten beiden Rollen spielte Foster im Netflix-Biopic 'Nyad' die Schwimmtrainerin an der Seite von Annette Benings Verkörperung der amerikanischen Langstreckenschwimmerin Diana Nyad, sowie eine Ermittlerin der Mordkommission in HBOs vierter Staffel von 'True Detective'.

Jodie Foster credit:Bang Showbiz
Jodie Foster credit:Bang Showbiz