Junger Zeichner kreiert geniale optische Täuschungen

·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Ein 18-Jähriger lässt Social Media staunen: Der junge Künstler zeichnet Bilder von Gegenständen, die täuschend echt aussehen.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Trompe l’oeil, auch Illusionsmalerei genannt, existiert bereits seit vielen Jahrhunderten. Durch perspektivische Darstellung und detailgetreue Zeichnung oder Malerei soll Dreidimensionalität vorgetäuscht werden. Wie gut die Illusion ist, hängt natürlich vom Talent des jeweiligen Künstlers ab - und der junge Japaner Keito darf sich mit nur 18 Jahren ein Meister dieser Kunst nennen. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Optische Täuschung: Mädchen verschwindet in Bürgersteig

Denn dass die Werke des Teenagers tatsächlich nur Zeichnungen sind, eröffnet sich seinen Social-Media-Followern erst, wenn Keito die Illusion selbst auflöst, indem er das Bild dreht oder einen Stift darüber rollen lässt. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

So erschafft Keito, der sich online Yassun0222K nennt, täuschend echt aussehende Zeichnungen von Wassergläsern, Puddingbechern, Uhren, Brillen und anderen Alltagsgegenständen. 

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Innerhalb kurzer Zeit hat der junge Zeichner vor allem auf Twitter eine beachtliche Gefolgschaft angesammelt: 50.000 Follower hat er dort schon. Man darf damit rechnen, dass diese Zahl angesichts der beeindruckenden optischen Täuschungen, die er kreiert, nur weiter steigt. 

Video: Neuartige optische Illusion trickst unser Gehirn aus: Siehst du das seltsame Phänomen?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.