Werbung

Junges Paar renoviert 108 Jahre altes Haus und macht überraschende Entdeckung auf dem Dachboden

Ein Ehepaar zog in ein jahrhundertealtes Haus und hatte keine Ahnung, dass es in einem der Zimmer eine verblüffende Entdeckung machen würde.

Bei der Renovierung eines alten Hauses, machte ein Paar eine unheimliche Entdeckung. (Symbolbild: Getty Images)
Bei der Renovierung eines alten Hauses, machte ein Paar eine unheimliche Entdeckung. (Symbolbild: Getty Images)

Die Reddit-Userin u/_planties erhielt über 500 Upvotes und 75 Kommentare, als sie ihre Entdeckung in den Subreddits r/Antiques und r/OldSchoolCool teilte.

Wie bei der Mutter, die zufällig einen seltsamen Schatten filmte, der unter das Bett ihres Kleinkindes kroch, geht nun auch der gruselige, aber faszinierende Fund dieses Paares viral.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

Als ein Reddit-User scherzte, ihre Geschichte klinge wie der Anfang eines Gruselfilms, antwortete _planties, dass es noch schlimmer sei.

Sie begann ihre Geschichte mit: „Ein junges Paar zieht aus der Stadt in ein großes altes Bauernhaus auf einem spottbilligen Grundstück. Sie beginnen zu renovieren ...“

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

„Der Ehemann ist monatelang beruflich unterwegs. Die Frau bleibt allein zu Hause mit den Tieren und der Farm. Wird sie besessen sein, wenn er nach Hause kommt???“

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

„Oh ja, und als wir das Haus gekauft haben, gab es Dutzende von Puppen im dritten Stock, die aus dem Fenster schauten, wenn man ankam. 😬“

Das 1914 erbaute Haus wird als American Foursquare bezeichnet, ein Stil, der von Mitte der 1890er bis Ende der 1930er Jahre beliebt war.

Als das Ehepaar in das Haus einzog, machte es sich schnell an die Arbeit, es zu renovieren und ihm seinen früheren Glanz vom Anfang des 20. Jahrhunderts zurückzugeben.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

„Wir haben das Haus aus einem Nachlass gekauft und ich konnte mit der Familie Kontakt aufnehmen, um zu sehen, ob sie irgendetwas haben wollten (das Haus wurde mit allem, was darin war, übergeben, und sie waren Messies)“, erklärte _planties in den Kommentaren. „Alles, was sie wollten, war eine kleine Tüte mit Familienfotos.“

Laut _planties hinterließen die ehemaligen Besitzer über 280 m² an Sachen – einschließlich der mysteriösen Entdeckung, die sie kurz nach ihrem Einzug in einem der Zimmer machten.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

Versteckt zwischen den Stapeln alter Sachen fanden _planties und ihr Mann zu ihrer Überraschung eine Kiste mit Schätzen aus dem viktorianischen Zeitalter.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

In der Schachtel befanden sich tonnenweise alte Fotos, die alle aus den späten 1800er und frühen 1900er Jahren stammten.

Beim Betrachten der Bilder kommt ein unheimlicher Verdacht auf

Doch als _planties und ihr Mann sich einige der Fotos genauer ansahen, kam ihnen ein ziemlich unheimlicher Verdacht.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

„Ich glaube wirklich, dass einige der Leute auf diesen Fotos bereits tot waren“, schrieb _planties.

„Das ist ein lustiges Spiel, das wir manchmal gerne spielen, wenn wir sie anschauen. Wer findet zuerst eine tote Person!“

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

In dem Bestreben, ihre Lieben zu verewigen, fotografierten Familien im viktorianischen Zeitalter häufig die Toten – aber so, dass sie lebendig erschienen.

Waren einige Menschen auf den Fotos schon tot?

Diese als „Mourning Tableaux“ (auf Deutsch: Trauertableaus) bezeichneten Fotos zeigten die Toten in naturgetreuer Anordnung, zusammen mit geliebten Menschen oder wertvollen Gegenständen und manchmal sogar mit Farbe auf den Wangen oder Lippen, um ihnen einen Hauch von Leben zu verleihen.

Die Theorie von _planties, dass einige dieser Fotos postmortal aufgenommen wurden, ist also gar nicht so abwegig.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

Aber ob lebend oder tot, ein Rätsel bleibt: Wer genau sind diese Leute?

„Wir sind nicht sicher, wer sie sind. Wir haben den Enkel des Mannes getroffen, der dieses Haus gebaut hat. Ich werde ihnen diese Fotos zusammen mit dem Rest bringen, um zu sehen, ob sie jemanden erkennen“, schrieb _planties.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

Die Reddit-User waren von der Entdeckung des Paares fasziniert.

„Das ist so ein unglaublicher Fund“, schrieb ein User. „Als jemand, der antike Fotos sammelt, bin ich ein bisschen neidisch, lol, so wunderbare kleine Stücke Geschichte.“

„Was für ein großartiger Schatz"

„Wenn ich diese alten Fotos zum Verkauf sehe, macht mich das immer traurig. Ich bin so froh, dass ihr diese Menschen ehrt“, schrieb ein anderer User.

„Was für ein großartiger Schatz, den du in deinem Haus gefunden hast 🙂 Danke, dass du ihn teilst!“, kommentierte ein weiterer User.

(Bild: u/_planties via Reddit)
(Bild: u/_planties via Reddit)

Bis _planties die Personen identifizieren und mit ihren Nachkommen wiedervereinen kann, will sie sie ehren, indem sie die Fotos in ihrem Haus aufhängt.

„Wir haben zwei Treppen im Haus, vielleicht mache ich eine Galeriewand, die eine davon hochgeht! ... Ich habe etwa 30 Rahmen gerettet, die ich im Haus gefunden habe, als wir es entrümpelt haben. Vielleicht habe ich sie dafür aufbewahrt, ohne es zu wissen“, schrieb sie.

Auch wenn wir das Rätsel dieser viktorianischen Fotos vielleicht nie lösen werden, leben ihre Motive dank dieser geschichtsbegeisterten Reddit-Userin auch nach über 100 Jahren noch weiter.

Cassie Morris

VIDEO: Vor dem Abriss gerettet: 111 Jahre altes Haus zieht um