Werbung

Kelly Osbourne erstaunt bei Grammys mit Gewichtsverlust

Kelly Osbourne (39) hat bei den Grammy Awards nicht nur mit einem glamourösen Outfit und durch ihre obligatorische violette Haarfarbe die Aufmerksamkeit auf sich gezogen - sondern auch mit einem extremen Gewichtsverlust.

Kelly Osbourne überraschte bei den Grammys. (Bild: Lionel Hahn/Getty Images)
Kelly Osbourne überraschte bei den Grammys. (Bild: Lionel Hahn/Getty Images)

Auf dem roten Teppich der Preisverleihung wurde deutlich, wie viel die Tochter von Musiker Ozzy Osbourne (75) nach der Geburt ihres Sohnes tatsächlich abgenommen hat.

Bei den Grammys erschien Kelly Osbourne an der Seite ihres Partners Sid Wilson (47), dem DJ der Band Slipknot. Die 39-Jährige trug ein schwarzes schulterfreies Kleid im Meerjungfrauen-Schnitt, das ihre schlanke Figur betonte. Ihr lilafarbenes Haar hatte sie zu großen Locken gestylt, die ihr sanft über die Schultern fielen. Das eher dezente Make-up betonte ihre schlanken Gesichtszüge.

Darum hat Kelly Osbourne so stark abgenommen

Im September 2023 hatte Kelly Osbourne in einem Podcast erstmals darüber gesprochen, dass sie es mit dem Abnehmen wohl ein wenig zu weit getrieben habe. Im Podcast "Scheananigans" der amerikanischen Fernsehpersönlichkeit Scheana Schay (38) erzählte sie, dass sie sich während der Schwangerschaft mit ihrem ersten Sohn Sidney 2022 regelrecht versteckt hielt: Weil sie jahrelang für ihr Gewicht kritisiert worden sei, habe sie sich während der kompletten Schwangerschaft aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, um Fatshaming-Kommentaren zu entgehen.

Nach der Geburt Ende 2022 habe sie es sich dann zur "Mission" gemacht, das zusätzliche Schwangerschaftsgewicht wieder los zu werden. Nachdem sie das geschafft habe, sei sie motiviert gewesen, noch weiter abzunehmen: "Und das ist ein bisschen zu weit gegangen."

VIDEO: Kelly Osbourne: Neuer Stich gegen Prinz Harry