Klima-Appell bei der Paris Fashion Week: Darum blieb die Front Row bei Balenciaga leer

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Während sich die ganze Welt mit den Auswirkungen des Coronavirus beschäftigt, rückte der georgische Fashion-Designer Demna Gvasalia bei der Balenciaga-Show in Paris ein anderes Thema in den Mittelpunkt, das ebenfalls die ganze Welt betrifft: den Klimawandel.

Normalerweise tummeln sich bei Fashion Shows die wichtigsten Besucher in der Front Row, doch bei Balenciaga nahmen Kanye West, Kim Kardashian und andere Gäste erst in der dritten Reihe Platz, und das aus einem ganz praktischen Grund: Sie wollten sich nicht die Füße nass machen. Der Fashion-Designer Demna Gvasalia hatte das Zentrum des Filmstudios in Saint-Denis, wo die Show stattfand, nämlich fluten lassen, um auf die steigenden Meeresspiegel im Zusammenhang mit dem Klimawandel hinzuweisen.

Paris Fashion Week: Bella Hadid zieht bei Gaultier-Show mit Nacktkleid alle Blicke auf sich

Riesige Wassermassen und Feuersbrünste

Dazu zeigte ein großer LED-Bildschirm über dem Runway unheilvolle Szenen, zum Beispiel aus dem Kinoklassiker ”Die Vögel“ von Alfred Hitchcock sowie unaufhaltsame Lavaströme und riesige Flammenmeere. Dass das Szenario vom Wasser auf dem Boden gespiegelt wurde, verstärkte den düsteren Effekt noch.

Es gab mehr als 100 Looks auf dem Balenciaga-Runway. (Bild: Getty Images)

Mal schwarz und düster, mal mit floralen Mustern

Insgesamt 105 Looks präsentierten die Models in ihren Knife Stilettos aus Spandex, hüfthohen Lederstiefeln oder Zehen-Wasserschuhen, mit denen sie durch das Wasser wateten. Darunter düstere Latexcapes und Ledermäntel im “Matrix”-Stil, Trikots des Balenciaga-Fußballvereins, Bodybuilder-Anzüge, Motocross-Ensembles, funkelnde Bodycon-Kleider und Kleider mit auffallenden Blumenmustern.

Models wateten in ihren Looks durch das Wasser. (Bild: Getty Images)

Bis zum bitteren Ende darf auch gelacht werden

Präsentiert wurden die Kreationen u. a. von der Künstlerin Eliza Douglas, die die Show traditionell schloss, von der Fotografin Nina Pohl, der Kunstsammlerin Karen Boros, der Architektin Neda Brady, den Künstlern Yngve Holen und Tobias Spichtig und vom ehemaligen Mr. Universe Ralf Moeller, der wie Gvasalia in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen ist. Mitten in der apokalyptischen Weltuntergangs-Stimmung blitzten auch immer wieder humorvolle Elemente auf, etwa wenn Ladekabel von iPhones als Haargummis dienten oder die Models betont ungelenk mit ihren Smartphones hantierten.

Maisie Williams: Mit Freund und Statement-Anzug zur Paris Fashion Week

Demna Gvasalia ist bekannt dafür, in seinen Shows soziale und politische Entwicklungen zu kommentieren. Die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2020 zum Beispiel fand im selben Amphitheater wie die aktuelle Fashion Show statt, nur dass es damals aber dem Plenarsaal des Europäischen Parlaments nachempfunden war und den Brexit thematisierte.

Weitere Eindrücke von der Paris Fashion Week gibt’s im Video: