Kohle, Gas oder Elektro: Welcher Grill passt zu dir?

·Lesedauer: 5 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Ein geselliges BBQ mit Freunden und der Familie gehört im Sommer einfach dazu. (Bild: Getty Images)
Ein geselliges BBQ mit Freunden und der Familie gehört im Sommer einfach dazu. (Bild: Getty Images)

Geselliges Beisammensein, leckere Drinks und herzhafte Köstlichkeiten – das sind die Zutaten für die kommende Saison, denn jetzt heißt es endlich wieder: Grill & Chill. Damit das Rezept für ein gelungenes BBQ nicht buchstäblich in Rauch aufgeht, brauchst du den passenden Grill: Kohle, Gas oder Elektro – für Grill-Einsteiger als auch Profi-Griller gibt es das richtige Modell.

Grillen gehört zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Deutschen. Rund 89,7 Prozent besitzen einen eigenen Grill, wie aus aktuellen Zahlen von Statista (2022) hervorgeht. Auf dem Balkon, im eigenen Garten, in Parks: Vor allem im Frühling und Sommer wird gerne der Grill angeschmissen, doch inzwischen ist auch das Wintergrillen immer mehr im Kommen. Die Investition in einen qualitativ hochwertigen und für deine Bedürfnisse passenden Grill lohnt sich also. Grundsätzlich reichen die Preise von Grills von ca. 20 Euro bis zu weit mehr als über 1.000 Euro.

Faszination Feuer: Die besten Feuerschalen für deinen Garten oder Balkon

Grillgeräte gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Für unterwegs gibt es leicht transportierbare Geräte, (z.B. Koffer- oder Einweggrills. Bei den fest installierten Grillvorrichtungen hast du die Wahl zwischen Kugel-, Schwenk- oder Standgrills. Zudem unterscheidet man nach der vorgesehenen Energiequelle in Holzkohlegrill, Elektrogrill und Gasgrill.

Grillen, kochen, braten und räuchern – welches Modell für dich das passende ist, hängt auch ein bisschen davon ab, was du an Köstlichkeiten zubereiten möchtest.

Grillen als Ritual: der Holzkohlegrill

Qualmender Rauch, gefährlicher Funkenflug: Bei richtiger Anwendung ist der Holzkohlegrill nicht nur die klassischste Art des Grillens, sondern eben auch das Modell, mit dem das Ganze zum echten Erlebnis wird. Die Grillzeremonie startet mit einem Holzkohlegrill bereits einige Zeit vor der eigentlichen Zubereitung der Speisen: Bereits beim Einfüllen der Kohle schlägt das Grillfan-Herz höher.

Kulinarisch gesehen, gehört der Holzkohlegrill für BBQ-Fans zu den Favoriten, denn keine andere Grillart verleiht Fleisch, Fisch oder Gemüse dieses einzigartige Aroma. Dennoch ist der Holzkohlegrill nicht unbedingt etwas für Einsteiger, es bedarf durchaus ein wenig Übung, denn das Anzünden der Kohlestücke sowie das Erreichen der optimalen Glut ist eine echte Wissenschaft für sich: Um die Grillkohle auf sichere Art und Weise zu entzünden gibt es verschiedene Anzündhilfen in flüssiger, gelartiger oder fester Form.

Symple Stuff Holzkohlegrill 49 cm

Symple Stuff Holzkohlegrill 49 cm
Symple Stuff Holzkohlegrill 49 cm

Mobiler Holzkohlegrill für 169,99 Euro

Fahrbarer Holzkohlegrill mit Deckel mit integriertem Thermometer, Belüftungsscheibe zum Regeln der Luftzufuhr und verchromtem Grillrost.

Sauber und komfortabel: der Gasgrill

Der Gasgrill bietet vor allem für Einsteiger viele Vorteile und verursacht zudem viel weniger Schmutz. Per Zündknopf oder Streichholz wird das Gas entzündet und nach einer sehr kurzen Vorheizphase kann auch direkt losgegrillt werden. Egal, ob Würstel, Fleisch, Fisch oder Gemüse – dank der konstanten Temperatur, die sich wie bei einem Ofen stufenlos regeln lässt, gelingen mit einem Gasgrill die verschiedensten Köstlichkeiten. Auffangschalen für Fett und Bratensaft verhindern das Entstehen schädlicher Dämpfe. Mit zusätzlichen Features wie Seitenbrennern, Heckbrennern oder Drehspieß hast du bei einem Gasgrill nicht nur jede Menge Platz fürs Grillgut, sondern es kann auch direkt und indirekt gegrillt werden.

Ebenfalls ein kulinarisches Schmankerl: Mit einem Pizzastein schmeckt aufgrund der hohen Temperaturen, die mit einem Gasgrill erreicht werden, wie beim Lieblingsitaliener.

Zusätzlich entfallen bei Gasgrills die langen Abkühlzeiten.

Gasgrill »Spirit II E-210 GBS«, 2 Brenner, Grillfläche: 51 x 46 cm, mit Unterwagen

WEBER Gasgrill Spirit II E-210 GBS
WEBER Gasgrill Spirit II E-210 GBS

2-Brenner-Gasgrill für 499 Euro

Gasgrill von WEBER zum Zubereiten von Fisch, Fleisch und Gemüse mit zwei getrennt stufenlos regelbaren Brennerventilen, elektronischer Zündung, Aluminium-Tropfschale.

Für die schnelle Nummer: der Elektrogrill

Sie sind klein, schnell auf Temperatur und rauchfrei: Ein Elektrogrill ist damit die optimale Alternative, wenn du nur einen kleinen Balkon zur Verfügung oder geruchs- und qualmempfindliche Nachbarn hast – und du selbst zur ungeduldigen Sorte Mensch gehörst. Außerdem benötigst du für einen Elektrogrill wenig Vorbereitungszeit und keinerlei Vorkenntnisse: Stecker rein, kurz vorheizen und los geht der Grillspaß – sogar auch indoor.

Die Bedienung ist dank bequemem Temperaturregler ganz easy, so grillst du Fleisch und Fisch punktgenau. Die abnehmbaren Komponenten des Elektrogrills lassen sich dank einer hygienischen Antihaftbeschichtung komfortabel reinigen.

Elektrogrills sind als Stand- oder Tischgrill erhältlich. Die Hitze wird durch ein elektrisches Heizelement (zum Beispiel eine Heizspirale) erzeugt, welches den Grillrost durch Wärmestrahlung erhitzt. Wir empfehlen ein Modell mit Deckel: Er schützt das Grillgut vor äußeren Einflüssen, speichert Wärme und sorgt zudem für eine ausgeglichene Wärmeverteilung im Grill.

Design Tischgrill Plancha & BBQ

Design Tischgrill Plancha & BBQ
Design Tischgrill Plancha & BBQ

Jetzt 24 Prozent günstiger für 114 Euro

Flexibel einsetzbar mit zwei professionellen Grill-Wendeplatten (glatte und geriffelte Seite) aus massivem Alu-Druckguss, getrennt regelbar in 6 Stufen. Grillplatten herausnehmbar und spülmaschinengeeignet.

So ist die Sicherheit beim Grillen gewährleistet

  • Platziere deinen Grill mindestens 3 Meter (besser 5 Meter) von brennbarem Material entfernt.

  • Der geeignete Standplatz: Achte darauf, dass der Grill einen festen Stand auf einem feuerfesten Untergrund hat. Bereits kleine Unebenheiten im Boden können das Kippen begünstigen.

  • Achtung: Spiritus oder Benzin sind definitiv nicht die geeigneten Brennflüssigkeiten, um Grillkohle oder -briketts anzuheizen. Die Verletzungs- und Verbrennungsgefahr ist groß!

  • Grillasche sollte nach Gebrauch mit Wasser abgelöscht werden und mindestens 24 Stunden lang ausgekühlt werden, ehe sie entsorgt werden kann.

  • Egal ob mit Holzkohle oder Gas: Niemals in Räumen, aber auch in Garagen, Grillhütten oder unter Sonnenschirmen und Markisen grillen – die Vergiftungsgefahr durch geruch- und geschmackloses Kohlenmonoxid ist extrem hoch.

  • Sicherheits-Tipp: Stelle immer einen Feuerlöscher sowie eine Löschdecke bereit.

  • Oberstes Gebot: Halte Kinder und Haustiere vom Grill fern!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.