Werbung

Kristen Bell und Dax Shepard: Offene Gespräche mit ihren Kindern

Kristen Bell credit:Bang Showbiz
Kristen Bell credit:Bang Showbiz

Kristen Bell sprach darüber, dass sie und ihr Ehemann Dax Shepard mit ihren Töchtern über Sex und Drogen reden.

Das Paar glaubt nicht an "Tabu"-Themen und die 'Die Eiskönigin – Völlig unverfroren'-Darstellerin verriet, wie wichtig ihre Offenheit gegenüber ihren Kindern Lincoln (9) und Delta (8) sei, einschließlich der Suchtkämpfe des 'CHiPs'-Schauspielers.

In einem Gespräch mit 'REAL SIMPLE' enthüllte Kristen: "Ich hasse das Wort "Tabu". Ich denke, dass es aus dem Wörterbuch gestrichen werden sollte, es sollte kein Thema geben, das für die Leute vom Tisch ist, über das man nicht reden kann. Ich weiß, das ist schockierend, aber ich rede mit meinen Kindern über Drogen und über die Tatsache, dass ihr Vater ein Suchtkranker ist und sich in Genesung befindet, und wir reden über Sex. Es gibt da all diese angeblich "schwierigen Themen", die das aber nicht sein müssen, wenn Sie der Person am anderen Ende Ihre Verletzlichkeit und ein wenig Anerkennung entgegenbringen können." Die 'Good Place'-Schauspielerin erklärte zudem, wie wichtig es sei, ihren Kindern beizubringen, sich zu entschuldigen und zu versuchen, es wieder gut zu machen, wenn sie jemand anderen verärgert haben. "Wiedergutmachung zu leisten und sich zu entschuldigen ist eine wichtige Sache in unserer Familie, denn Menschen hinterlassen Gemetzel, wohin sie auch gehen. Ich respektiere es wirklich, wenn jemand etwas Falsches oder Verletzendes macht und sich dafür entschuldigt", so Kristen weiter. Der Star hatte vor kurzem über die "komödiantischen Überraschungen" gesprochen, die sie im Alltag mit ihren Kindern erlebt.