Werbung

Lady Gaga: Oscars 2023-Auftritt ohne Make-up

Lady Gaga erzählte, dass sie wollte, dass die Leute die "echte" Version von ihr zu sehen bekommen, als sie bei den Oscars 2023 ungeschminkt auftrat.

Die 36-jährige Pop-Ikone, die für ihre extravaganten Kostüme und Make-up bekannt ist, trat bei der alljährlichen Preisverleihung am Sonntag (12. März) auf, um ihren Song 'Hold My Hand' von dem 'Top Gun: Maverick'-Soundtrack zu performen.

Und Berichten von Produzent Ricky Kirshner zufolge soll die Musikerin so beschäftigt mit den Dreharbeiten zu 'Joker: Folie à Deux' gewesen sein, dass sie "keine Zeit" dafür hatte, sich auf ihren Auftritt vorzubereiten. In einem Interview gegenüber 'The Hollywood Reporter' enthüllte die Künstlerin: "Wir haben im Laufe der Jahre Vertrauen in die Beziehung zu Gaga aufgebaut – ich habe den Super Bowl mit ihr gemacht und Glenn hat an vielen Preisverleihungen mit ihr gearbeitet, einschließlich der 'Shallow'-Aufführung bei den Oscars. Sie wollte wirklich etwas machen. Sie drehte ihren Film [die 'Joker'-Fortsetzung] – da war kein Trick dabei. Und am Donnerstag, um vier Uhr nachmittags, bekamen wir eine SMS von ihr, dass sie etwas ausprobieren wollte, aber nicht die Zeit dafür hatte, einen großen Auftritt zusammenzustellen, sie wollte aber, dass es roh ist und die Leute die echte Gaga zu sehen bekommen, und mit einer Stimme wie dieser braucht man gar nicht viel mehr als das."

Lady Gaga credit:Bang Showbiz
Lady Gaga credit:Bang Showbiz