Lady Gaga in „A Star Is Born“: So modisch zurückhaltend war sie noch nie

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Lady Gaga und Bradley Cooper spielen die Hauptrollen in „A Star Is Born“. (Bild: Rex Features)

Als Popstar feierte sie bereits zahlreiche Erfolge, doch nun erobert Lady Gaga auch die Kinos. Für ihre Rolle in „A Star Is Born“ verzichtete die extravagante Blondine auf ihre schrillen Klamotten und zeigt ihren Fans somit eine ganz neue Seite von sich.

Wenn es um Mode geht, gilt Lady Gaga als Meistern der Provokation. Kein anderer Popstar machte mit skurrilen Outfits mehr Schlagzeilen als sie. In ihrer neuen Berufung als Schauspielerin schlüpfte die 32-Jährige aber nun in eine Rolle, die fernab von außergewöhnlichen Designerklamotten lebt.

In der Kinoromanze zeigt sich Gaga ungewohnt schlicht. (Bild: Rex Features)

In „A Star Is Born“ verkörpert Lady Gaga die unsichere Nachwuchssängerin Ally, die in dem gescheiterten Popstars Jackson Maine (Bradley Cooper) einen Mentor findet. Statt in atemberaubenden Roben und Statement-Looks ist sie hierbei überwiegend in schlichten Jeans-Shirt-Kombinationen zu sehen.

XL-Hut, Top und Leo-Hose: So überzeugt die Sängerin aktuell auf der großen Leinwand. (Bild: Rex Features)

Doch natürlich verlieh die Neu-Schauspielerin auch den zurückhaltenden Stylings einen kleinen Touch von Gaga. So trug sie ihre Oberteile zum Beispiel mehrmals zusammengeknotet oder setzte auf eine blaue Streifenhose von Miaou (325 Dollar), die an der Hüfte mit einer Silberkette verziert wurde. Außerdem sah man sie in einer Leopardenhose mit schlichtem Top in Schwarz und XL-Hut.

Vielleicht hat Ally mehr mit Lady Gaga zu tun, als man auf dem ersten Blick denken könnten. Schon in ihrer Dokumentation „Gaga: Five Foot Two“ (2017) zeigte sich Gaga in einem durchaus schlichteren Look. Ihre neue Uniform: Cowboyhut, Tanktop, Jeans und Boots.

„Ein Star ist geboren“

Doch in der Schauspielerin schlummert noch immer eine passionierte Fashionista. Bei der Premiere von „A Star Is Born“ in London überraschte sie nämlich im ausgefallenen Mittelalter-Style, trug ein goldverziertes Mieder und gerafften Kragen. Spätestens jetzt ist klar: Lady Gaga kann wirklich alles tragen.