Lana Del Ray: Einstweilige Verfügung gegen aufdringlichen Autodieb

Lana Del Ray (37) beantragte am 14. Juli eine einstweilige Verfügung mit Kontaktverbot, die es Eric Everardo untersagt, sie und ihre Familie zu belästigen, wie 'The Blast' anhand vorliegender Gerichtsdokumente berichtete. Offenbar hatte sich der Mann nicht damit begnügt, der Sängerin ('Summertime Sadness') ein Auto zu klauen, er hatte danach immer wieder versucht, Kontakt zu ihr und ihrer Familie aufzunehmen.

Lana Del Rey wurde beklaut und belästigt

Aus den Gerichtsdokumenten soll hervorgehen, dass Lana Del Rey den Mann sofort anzeigte, als sie entdeckte, dass er ihr Auto entwendet hatte. "Soweit ich weiß, laufen bereits wegen zwei Vergehen Verfahren gegen ihn, wegen Einbruchdiebstahls und schweren Autodiebstahls. Allerdings habe ich den Eindruck, dass er sich derzeit nicht in Polizeigewahrsam befindet", schrieb sie in ihrer Anzeige. Everardo war erneut bei ihr aufgetaucht, "mit einem handgeschriebenen Brief an mich, der mich unglaublich beunruhigte und in dem er seinen Wunsch ausdrückte, mich wiedersehen zu wollen." Er schicke seither immer wieder belästigende und bedrohende Nachrichten an sie und ihre Familie.

Schutz für Lana und ihre Familie

Ein kalifornischer Richter gab der Familie der Sängerin mit einer vorübergehenden einstweiligen Verfügung, die auch für ihre Schwester Caroline und ihren Bruder Charles gilt, den ersehnten Schutz. Everardo darf sie in keinerlei Form kontaktieren, darf sich ihr, ihrem Wohnhaus, ihrem Arbeitsplatz und ihrem Auto höchstens auf 90 Meter nähern. Er darf weder ihr Eigentum zerstören noch "ihre Ruhe" in irgendeiner Form stören. Hoffentlich schlafen Lana Del Rey und ihre Familie fortan wieder besser.

Bild: JENNIFER GRAYLOCK/INSTARimages.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.