Look des Tages: Lady Gaga feiert in Regenbogen-Jeans bei der Gay Pride Parade

Lady Gaga trägt eine Hose der österreichischen Designerin Marina Hoermanseder. (Bild: ddp Images, Instagram/Lady Gaga)

Lady Gaga gilt als eine Ikone der LGBTQ-Community und machte ihrem Status am Sonntag auch optisch alle Ehre. Mit buntem Lidschatten und einer Jeans mit Regenbogen-Schnallen feierte die Sängerin zusammen mit Tausenden anderen Menschen bei der Gay Pride Parade in New York.

Spätestens seit dem Release der Hymne „Born This Way“ ist jedem klar, dass das Herz des Popstars für die LGBTQ-Community schlägt (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender, Queer; dt.: Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Queer). Am Sonntag zeigte sie ihre Verbundenheit auch modisch und erschien in einem legeren Outfit, bestehend aus einem schlichten weißen Tank-Top, einem Gürtel in Western-Optik und einer ganz besonderen Hose. Die High-Waist-„Buckle Jeans“ (dt.: Schnallen-Hose) der österreichischen Designerin Marina Hoermanseder mit langen Cut-out-Schlitzen an den Beinen war mit kleinen Gürtelschnallen in Regenbogenfarben gespickt.


„Ich liebe die LGBTQ-Community mehr, als ich es sagen kann. Also werde ich es stattdessen singen. Für immer. Und das ist ein NY-Versprechen. Eine Liebe! #Gleichheit“

Passend dazu trug Lady Gaga farbenfrohe Acryl-Armreifen an den Handgelenken. Und selbst das Make-up war perfekt auf den Anlass abgestimmt. Die gebürtige New Yorkerin hatte auffälligen Lidschatten in leuchtendem Rot und Neongelb aufgelegt. Ihr langes blondes Haar trug die Sängerin – ebenfalls eher casual – offen und glatt im Sleek-Look .


„Feiern!!! #Gleichheit“

Bereits mehrfach hatte sich Lady Gaga in Designs von Marina Hoermanseder gezeigt. Dadurch rückte die Mode der Wahl-Berlinerin mit einem Faible für Leder auch international schnell in den Fokus, sodass mittlerweile Stars wie Rihanna oder FKA Twigs auf den unverkennbaren Stil der Modemacherin schwören.


„… wie sie auch @ladygaga getragen hat.. unsere SCHNALLEN-HOSE“