Louis Tomlinson: Erziehung ist keine leichte Aufgabe

Louis Tomlinson credit:Bang Showbiz
Louis Tomlinson credit:Bang Showbiz

Für Louis Tomlinson ist die Erziehung seines Sohnes eine Herausforderung.

Der ehemalige One-Direction-Star wurde vor sechs Jahren Vater des kleinen Freddie. Da er selbst das älteste Kind in seiner Familie war, dachte Louis lange Zeit, dass er perfekt auf seine elterlichen Pflichten vorbereitet sei. Die Geburt seines Sohnes habe jedoch trotzdem einige Veränderungen bei ihm ausgelöst. Im Interview mit der ‚Sunday Times‘ verriet der britische Sänger jetzt: „Vater zu sein hat mich verändert. Weil meine Mutter in der Nachtschicht arbeitete und ich der Älteste war, lag es in meiner Verantwortung meine jüngeren Geschwistern zu ernähren, anzuziehen und zu baden, deshalb hatte ich bereits einen Eltern-Crash-Kurs. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es keine Herausforderung ist, aber es gibt einem auch so viel.“

Eine Sache fällt Tomlinson aber auch heute noch schwer: Am Herd ist der Musiker nämlich offenbar noch immer eine ziemliche Niete. Er erzählt weiter: „Ich bin ein schlechter Koch. Ich habe jahrelang mit Mikrowellenessen überlebt und es tut mir wirklich Leid für meinen Sohn. Er kann glaube ich keine Käsepasta mehr sehen.“