Märchenhaft schön: Fairytale Waves lösen die Beach Waves ab

Fairytale Waves sind ihr Markenzeichen: Sängerin und Schauspielerin Olivia Rodrigo. (Bild: Fred Duval/Shutterstock)
Fairytale Waves sind ihr Markenzeichen: Sängerin und Schauspielerin Olivia Rodrigo. (Bild: Fred Duval/Shutterstock)

Der seit Jahren angesagte und etablierte Sommer-Look bekommt 2023 ernsthafte Konkurrenz. Der beliebte Surferinnen-Look Beach Waves lässt sich von märchenhaften Frisuren-Trend Fairytale Waves ablösen. Ein Styling-Vorbild, die den Look bereits seit längerem für sich entdeckt hat, ist Sängerin und Schauspielerin Olivia Rodrigo (20). Die Feen-Haare könnte man fast als Signature-Look der "good 4 you"-Sängerin bezeichnen.

Was sind Fairytale Waves? Und für wen eignet sich der Look?

Fairytale Waves erinnern an romantische Frisuren mit sanften Wellen. Sie wirken so, als wäre die Trägerin eine Fee oder ein anderes Zauberwesen und gerade einem Märchen entsprungen. Was an den Fairytale Waves besonders praktisch ist: Aufgrund ihrer Sanftheit eignen sie sich für jede Haarlänge und für jede Haarstruktur. Wichtig ist, dass die Wellen so natürlich wie möglich wirken.

Von Alberta Ferretti bis Acne: Die Fashion Shows für Frühling und Sommer 2023 waren bei einigen Designer-Labels geprägt von den Feen-Frisuren. Olivia Rodrigo trug den angesagten Hairstyle bereits 2022 auf einem der größten Events der Mode-Branche, der berühmten MET Gala. Inklusive Feen-Accessoires im Haar.

So stylt man Fairytale Waves Schritt für Schritt

Die angesagten Fairytale Waves à la Olivia Rodrigo nachzustylen, gelingt sehr einfach. Nach dem Haare waschen gibt man etwas Schaumfestiger ins gesamte Haar, um die Struktur griffiger zu machen. Das Stylingprodukt sanft einkneten und die Haare anschließend trocken föhnen.

Vor dem nächsten Schritt sollte unbedingt Hitzeschutz in die Haare gegeben werden. Das bewahrt die Haare davor, durch die Hitze beschädigt zu werden. Denn nun kommt der Lockenstab an die Reihe. Um die Fairytale Waves zu stylen, eignet sich besonders gut ein Lockenstab mit mehreren Stäben. Die Haare werden nun in einzelne Strähnen aufgeteilt und Stück für Stück mit dem Waver zu sanften Wellen geformt.

Wenn alle Strähnen in sanften Wellen auf die Schultern fallen, kommt der letzte Schritt: Um den Look natürlicher und voluminöser zu gestalten, die Haare mit den Händen durchkämmen. Besonders trendy wirken die Fairytale Waves in Kombination mit einem Mittelscheitel und kleinen Braids, die den Feen-Look komplett machen.