Werbung

Matthias Schweighöfer und Ruby O. Fee ziehen die Blicke auf sich

Ruby O. Fee als Wolke, Matthias Schweighöfer mit interessanter Sakko-Kreation in Cannes. (Bild: imago/Future Image)
Ruby O. Fee als Wolke, Matthias Schweighöfer mit interessanter Sakko-Kreation in Cannes. (Bild: imago/Future Image)

Matthias Schweighöfer (42) und Freundin Ruby O. Fee (27) absolvieren derzeit einen Auftritt auf dem roten Teppich nach dem anderen.

Nach dem Deutschen Filmpreis in Berlin vergangenen Freitag und der Eröffnungsveranstaltung der Filmfestspiele in Cannes am Dienstag zeigten sie sich am Donnerstag gleich noch einmal bei dem ehrwürdigen Filmfestival in Frankreich. Und diesmal in zwei ganz besonderen Outfits.

So besuchten sie die Premiere des fünften "Indiana Jones"-Films in ganz besonderer Aufmachung. Der Schauspieler trug dafür eine schwarze Hose, ein weißes Hemd, schwarze Fliege - darüber allerdings eine Art knielanges Sakko mit schwarz-weißem Muster, das mit einem schwarzen Gürtel an der Taille geschnürt wurde.

Ruby O. Fee als Vanille-Wolke

Ruby O. Fee wollte offenbar ebenfalls einen großen Auftritt hinlegen: Sie kam in einem cremefarbenen Kleid, das mit langer Schleppe, ausladendem Schößchen einer Vanille-farbigen Wolke glich. Schulter und Taille werden zudem von Efeu-Applikationen im selben Farbton umspielt. Ruby O. Fee trug dazu offene High Heels und offene Haare sowie dezenten Schmuck und Make-up.

Das Paar hatte in Cannes schon am Dienstag Eindruck hinterlassen, als es im "all black"-Partner-Look auf dem roten Teppich erschien. Die Schauspielerin erinnerte in ihrem schulterfreien Kleid mit langem Beinschlitz, dramatischen Drapierungen und einer Sonnenbrille an Filmlegende Audrey Hepburn (1929-1993).