Mit dieser Taschenlampe kann man kochen

Wer schon einmal campen war, weiß wie lästig es ist, wenn man kiloweise Ausrüstung mitschleppen muss. Multifunktionale Geräte und Werkzeuge erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit bei Outdoor-Enthusiasten.

Die FlashTorch ist nicht nur unglaublich hell, sondern wird auch unglaublich heiß (Bild: Wicked Lasers)

„Come on baby, light my fire“, fordert die amerikanische Rockband “The Doors” in ihrem gleichnamigen Hit aus dem Jahr 1967. Eine neuartige Taschenlampe macht das jetzt im Handumdrehen möglich.

Smart schlafen: Diese Gadgets sollen für noch mehr Entspannung sorgen

Und das nicht etwa, weil die FlashTorch zugleich ein Flammenwerfer ist, sondern weil ihre Leuchtkraft überdurchschnittlich stark ist - so stark, dass man mit ihrem Licht angeblich Spiegeleier braten kann. Es handle sich bei der FlashTorch sogar um die hellste Taschenlampe der Welt, behauptet ihr Hersteller „Wicked Lasers“.

Die hellste Taschenlampe der Welt“

Die handliche FlashTorch ist mit einer Leuchtkraft von 4100 Lumen ausgestattet. Zum Vergleich: Eine herkömmliche Kerze produziert etwa 12 Lumen, eine 100 Watt Glühbirne 1300 Lumen. Diese Kraft könne dazu genutzt werden, „den Weg nach Hause zu finden, ein Feuer zu machen, oder ein Spiegelei zu braten“, heißt es auf der Webseite des Herstellers. Eine Behauptung, die online schon wiederholt erfolgreich getestet wurde.

Genauso gut könnte man damit Feuerwerkskörper zünden, abgestandenen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt aufwärmen oder Fotos von verflossenen Liebhabern vernichten. Damit sich die volle Kraft des Geräts nicht versehentlich entfaltet, ist die Taschenlampe übrigens mit einem Sicherheitsmechanismus ausgestattet.

Allerdings: Ein derart vielseitiger Begleiter hat natürlich auch einen stattlichen Preis. Die FlashTorch ist für 199 Dollar online erhältlich.

Video: So schärft man stumpfe Scheren mit Alufolie