Nach der Geburt seines Sohnes: Prinz Harry, der letzte Gentleman?

Ann-Catherin Karg
Freie Journalistin

Seine wirklich herzerwärmenden Aussagen zur Geburt seines Sohns und den Leistungen seiner Frau während der Geburt gingen um die Welt. Prinz Harry hat sich mal wieder als echter Gentleman präsentiert.

Prinz Harry trat am Montagnachmittag vor die wartenden Presseleute vor dem Windsor Castle, um sein großes Glück höchstpersönlich übermitteln zu können. (Bild: Getty Images)

Es gibt Männer, die sich, während ihre Frauen in den Wehen liegen, über mangelnde Aufmerksamkeit beschweren. Oder die während der Presswehen noch schnell was essen gehen, um dann frisch gestärkt den Nachwuchs in Empfang nehmen zu können.

Thomas Markle: So reagiert Meghans Vater auf die Geburt

Und dann gibt es Prinz Harry – der Mann, dem die Frauen vertrauen. Jetzt umso mehr, nachdem der Prinz die Geburt seines Sohnes und die Leistungen seiner Frau Meghan so herzerwärmend beschrieben hat: "Wie eine Frau das tut, was sie tut, ist unverständlich", hatte Harry kurz nach der Geburt in einem TV-Interview gesagt. "Ich bin so unglaublich stolz auf meine Frau."

Dabei würdigte der Duke of Sussex nicht nur die Leistungen seiner Gattin sondern jeder Frau, die sich den Strapazen einer Geburt ausliefere. Klar, dass solche Aussagen nicht ohne Bewunderung bleiben:

„Ich schwöre, Print Harry ist ein Feminist“, sagte eine Twitter-Userin. „Die Art und Weise, wie er seine Frau geehrt hat, und sein Respekt vor dem, was Frauen durchmachen, war so süß!“ „Was für ein aufrechter Gentleman! Ehre, wem Ehre gebührt – gut gemacht, Meghan!“, hieß es an anderer Stelle.

Nach Geburt von Baby Sussex: Prinz Harry macht nur kurze Pause

Prinz Harry, der von der Geburt als eine der „erstaunlichsten Erfahrungen“ sprach, die er sich je hätte erträumen können, hat sich einmal mehr von seiner besten Seite gezeigt. Ganz nebenbei hat er sich (und seiner Frau) mit diesem mitreißenden Auftritt das anstrengende erste Bild vor dem Krankenhaus erspart, das Schwägerin Kate schon Stunden nach der Geburt hinter sich bringen musste. Und das Volk war darüber nicht mal enttäuscht: „Oh mein Gott. Das war besser als jedes Bild von ihnen vor dem Krankenhaus. Diese reine Freude und das pure Glück waren ansteckend!“ hieß es im Anschluss auf Twitter: