Neuer schräger Beach-Trend: Der Towelkini

Hannah Klaiber
Freie Journalistin

Seien wir mal ehrlich: Wir alle lieben bizarre Modetrends, über die herrlich abgelästert werden kann. Das neueste “Was zur Hölle haben sich die Designer bloß dabei gedacht?“-Teil kommt aus New York City und soll DAS Sommer-Accessoire 2019 werden. Echt jetzt?

Wird der Towelkini bald auch unsere Strände in Europa erobern? (Bild: Instagram(ariamcmanus)

Das ist der heißeste neue Trend des Sommers: Der sogenannte Towelkini. Billig ist das gute Stück auch nicht. Rund 180 Euro muss man für das Strand-Accessoire hinlegen, das Handtuch und Bikini in einem ist. Die Produktbeschreibung erklärt, dass die interessante Erfindung “die beiden wesentlichen Dinge des Strandlebens vereint, sodass man nie mehr ein umständliches Handtuch und einen leicht zu verlierenden Badeanzug mit sich führen muss.“

Wie sieht ein Towelkini aus?

Der Towelkini wird aus 100% Baumwolle gefertigt und hat zwei Aussparungen für Kopf und Beine. Farblich gibt es das Teil in einem knalligen Zitronenfalter-Gelb und in einem noch auffälligerem und hart an der Grenze des Erträglichen Miss-Piggy-Pink. Entworfen wurde das 2-in-1-Produkt von Designerin Aria McManus.

Ein echt schräges Stück, der Towelkini - auch von hinten (Bild: Instagram/ariamcmanus)

Neuer Trend: Wer schaut denn da noch auf den Bikini?

Zugegeben, tatsächlich dürfte der Towelkini ganz praktisch sein, um sich beim Sonnenbaden schnell mal etwas überzuwerfen. Oder man macht es wie Model Nellie Blue, die das Teil mit High Heels zum Street-Look kombiniert.

Wozu dient der Towelkini?

Das Etikett des Towelkinis erklärt auf witzige Weise, was passieren wird, wenn man in diesem Beach-Trend am Strand auftaucht: “Alle Hater werden ihre Handtücher wegwerfen, wenn sie dich darin sehen.” Und weiter: “Sie werden sich wünschen, die Sonne deines Strandes zu sein.”

Dieses Etikett erklärt, wozu der Towelkini da ist (Bild: Special Special)

Ansonsten ist die Funktionalität des Towelkinis in Frage zu stellen, denn es lässt sich mit ihm weder am Strand faulenzen, ohne von oben bis unten voll mit Sand zu sein, noch kann man damit im Meer schwimmen. Es sei denn, man möchte vom Gewicht des vollgesogenen Baumwollstoffes nach unten gezogen werden. Und Stichwort Bräunungsstreifen: Der Towelkini bedeckt die komplette Körpermitte.

Burkinis sind "immer noch schön": Halima Aden über ihr Foto-Shooting

Hindert das Fashionistas daran, den Towelkini zu kaufen? Natürlich nicht! Auf der Website des Anbieters ist das skurrile Bikini-Handtuch nämlich schon ausverkauft...