Obdachloser ohne Rollstuhl: Rührende Aktion von US-Polizisten

Antonia Wallner
·Freie Autorin
·Lesedauer: 1 Min.

Ein Polizist aus Carrollton im US-Bundesstaat Texas wurde zu einem Obdachlosen gerufen, dessen Rollstuhl nicht mehr funktionierte. Statt den Mann auf die Wache mit zu nehmen, half er kurz, großzügig und unbürokratisch.

Disabled man on wheelchair preparing to cross the road on pedestrian crossing, copy space.
Ein Polizist half einem Obdachlosen mit einem neuen Rollstuhl. (Symbolbild: Getty Images)

Der Obdachlose, zu dem die zwei Polizisten in Carrollton gerufen wurden, hatte wirklich ein Problem: Sein schon etwas älterer Rollstuhl hatte den Geist aufgegeben und der Mann konnte sich nicht mehr fortbewegen.

Schnelle und großzügige Hilfe

Passanten hatten die Beamten um Hilfe gebeten und angerufen. Wie war dem armen Kerl nun am besten zu helfen? Einer der zwei Polizisten überlegte nicht lange und fuhr zu einer Apotheke in der Nähe. Dort kaufte er einfach einen neuen Rollstuhl.

US-Bürgermeister will, dass Bürger zu Hause bleiben – und fährt selber ins Luxushotel

Die Aktion wurde per Bodycam festgehalten. Man sieht, wie der Beamte den Laden betritt und die Verkäuferin ihm den neuen Rollstuhl bringt und gleichzeitig sagt: “Das ist so unglaublich nett von Ihnen.“

Dann fährt der Polizist zurück zu dem gestrandeten Obdachlosen und überrascht ihn mit dem Geschenk. Man hört wie der Mann sagt: “Was schulde ich Ihnen dafür?“ Woraufhin der Polizist zurückgibt, dass es schon ok ist und dieser Rollstuhl bestimmt bequemer ist als sein alter.

VIDEO: Kuriose Verfolgungsjagd: Mordverdächtiger springt in Wasserbecken