Werbung

Olivia Rodrigo feiert eine glitzernde "Tribute von Panem"-Premiere

Olivia Rodrigo bei der Premiere von "Tribute von Panem: The Ballad Of Songbirds and Snakes" in Los Angeles. (Bild: IMAGO/Starface)
Olivia Rodrigo bei der Premiere von "Tribute von Panem: The Ballad Of Songbirds and Snakes" in Los Angeles. (Bild: IMAGO/Starface)

Am Montag fand unter großem Star-Aufgebot die Premiere von "Die Tribute von Panem: The Ballad Of Songbirds and Snakes" in Los Angeles statt. Neben den Hauptdarstellern rund um Rachel Zegler (22) und Tom Blyth (28) zog vor allem Sängerin Olivia Rodrigo (20) in ihrem paillettenbesetzten Glamour-Kleid die Blicke auf dem roten Teppich des TCL Chinese Theatre auf sich.

Olivia Rodrigo begeistert im floralen Glamour-Kleid

Die Musikerin, die zum "Tribute von Panem"-Prequel den Titelsong "Can't Catch Me Now" beisteuerte, trug zur Filmpremiere ein enganliegendes, schwarzes Paillettenkleid mit Neckholder, das am Ausschnitt mit rosafarbenen und violetten Blumen-Applikationen besetzt war.

Zum Glitzer-Kleid wählte sie ein Paar schwarze Lack-High-Heels mit Plateau-Absätzen. Bei ihrer Frisur und beim Make-up übte sich Olivia Rodrigo hingegen in glamouröser Zurückhaltung: Ihr braunes Haar fiel ihr vom Mittelscheitel aus in sanften Wellen über die Schultern. Ein Hauch von Rouge sowie bronzefarbenes Augen-Make-up in Kombination mit einem eleganten Lidstrich vervollständigten den Premieren-Look der 20-jährigen Musikerin.

Das Musikvideo zu "Can't Catch Me Now" ist da

Zeitgleich mit der Premiere von "Die Tribute von Panem: The Ballad Of Songbirds and Snakes" in Los Angeles feierte Rodrigo auch den Release ihres Musikvideos zur Titelmusik. Das Video zu "Can't Catch Me Now" zeigt sie zu Beginn in einer Hütte, während sie in einem weißen Kleid auf ihrer Gitarre spielt. Dazwischen gibt es immer wieder Szenen aus dem lang erwarteten Prequel zu sehen.