Passantin macht das einzige Foto einer Hochzeit - und sucht das Paar per Twitter

Antonie Hänel
·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Ein Paar auf der Brooklyn Bridge, ein Sonnenuntergang, eine Trauung - aber kein Fotograf. Das konnte nicht sein, dachte sich eine Passantin, machte selbst ein Foto und startete danach eine romantische Suchaktion.

Schlösser an der Brooklyn Bridge in New York City. (Bild: Getty Image)
Schlösser an der Brooklyn Bridge in New York City. (Bild: Getty Image)

Hochzeiten während der Pandemie können einsam sein - viele Paare verzichten auf eine große Party und viele Gäste. Ein Paar, das am 27. Juli auf der Brooklyn Bridge in New York geheiratet hat, hatte sich jegliche Gäste und einen Hochzeitsfotografen gespart – doch eine zufällig anwesende Passantin kümmerte sich auf eigene Faust um die Erinnerung in Bilderform.

Heidi Klum und Tom Kaulitz: Was für ein romantischer Hochzeitstag

Nur wollte sie das Paar nicht stören, wie es scheint. Und suchte es erst im Nachhinein mit einem Twitter-Aufruf.

“Wenn ihr diesen Abend auf der Brooklyn Bridge geheiratet habt, habe ich ein paar Fotos für euch!”, schrieb die Nutzerin “Nevona” zu dem Bild von dem Paar, das im romantischen Licht des Sonnenuntergangs auf der Brücke getraut wird.

Romantische Kennenlern-Geschichte

Und das Internet zeigte mal wieder, was es kann: Der Tweet ging in kürzester Zeit viral, das Paar wurde gefunden, freute sich über die Bilder und kam sogar ins Fernsehen.

Für Nikolina Kovalenko und Stephan Ponova, wie die beiden Verliebten heißen, ist das allerdings nicht der romantischste Teil ihrer Beziehung: Schon der Start ihrer Beziehung klingt wie das Drehbuch eines Films.

Missglückter Fotoshoot: Welle spült Hochzeitspaar ins Meer

Wie sie laut “Stern” erzählten, lernten sie sich im Sommer zuvor in Kolumbien beim Salsa tanzen kennen. Allerdings musste Nikola am nächsten Morgen sehr früh abreisen. “Ich sagte im Scherz, dass er, wenn er noch weiter reden wolle, zur Bushaltestelle kommen und mit mir weiter reisen solle. Als ich um sechs Uhr morgens am Terminal ankam, war er schon da – mit seinem großen Rucksack auf dem Rücken.“

VIDEO: Hochzeit per Livestream wegen Corona