Werbung

Perfekt versteckt: Diese 12 Häuser wollen nicht gefunden werden

Bestens getarnte Bauten in der Natur

<p>Bradleys Estate Agents</p>

Bradleys Estate Agents

Als Spiegel der Natur, gut getarnt im Geäst oder unterirdisch verborgen: Bei diesen Gebäuden hat Privatsphäre oberste Priorität. Sie verstecken sich so geschickt in der Landschaft, dass sie selbst für die neugierigsten Blicke fast unsichtbar sind. Hier haben wir zwölf gut getarnte Häuser zusammengestellt ...

Adaptiert von Sandra Schröpfer

WonderINN-Spiegelglaskabine, Akershus, Norwegen

<p>WonderINN</p>

WonderINN

Mitten in der schönen Region Akershus in Norwegen – abgelegen in einem ruhigen Naturschutzgebiet unweit von Oslo – steht ein sehr sehenswertes, aber kaum zu erkennendes Feriendomizil. Das WonderINN versteckt sich nicht nur zwischen den Bäumen, dank seiner verspiegelten Glasfassade wird es quasi eins mit der grünen Umgebung. Das Refugium ist ein schönes Beispiel dafür, wie harmonisch Architektur die Natur widerspiegeln kann.

WonderINN-Spiegelglaskabine, Akershus, Norwegen

<p>Jeremy & Erle / Airbnb</p>

Jeremy & Erle / Airbnb

Designer des Hauses sind Erle und Jeremy Hermans. Nachdem sie sechs Monate in Norwegen in einem Campervan verbracht hatten, beschlossen die beiden im Land der Trolle zu bleiben. Hier gründete das Paar auch WonderINN, ein Unternehmen, das sich auf den Entwurf architektonischer Perlen inmitten der Natur spezialisiert hat. Die Spiegelhütte ist übrigens nur eines von vielen Häuschen weltweit vom Reißbrett des Paares. So zeichnet es sich zum Beispiel auch für die kultige „Panorama Lodge“ in Island verantwortlich.

WonderINN-Spiegelglaskabine, Akershus, Norwegen

<p>Jeremy & Erle / Airbnb</p>

Jeremy & Erle / Airbnb

Für alle, die gerne mal eine Nacht in der freien Natur verbringen möchten, ohne auf die Annehmlichkeiten eines Hauses verzichten zu wollen, ist das Mikrohaus für zwei Personen ideal. Die schlicht-praktische Einrichtung aus Küche, Essbereich, Bad und Schlafzimmer bietet alles, was man so braucht. Inklusive des 180-Grad-Blicks auf die wunderschöne Natur dank der verspiegelten Glaswände.

WonderINN-Spiegelglaskabine, Akershus, Norwegen

<p>Jeremy & Erle / Airbnb</p>

Jeremy & Erle / Airbnb

Das Schlafzimmer ist vielleicht der beeindruckendste Raum. Hier kann man im Bett liegen und den herrlichen Blick auf Nordeuropas größtes Inlanddelta genießen. Im Außenbereich gibt es außerdem einen Whirlpool, einen Grillplatz sowie eine schöne Terrasse für ein leckeres Outdoor-Frühstück. Die Ferienhütte ist definitiv ein verstecktes Juwel!

Efeuverkleidete Villa, New South Wales, Australien

<p>Coppernest Property Group</p>

Coppernest Property Group

Vor Blicken aus der Ferne ist dieses wunderschöne Landhaus geschickt getarnt. Das komplett mit Efeu bewachsene Anwesen mit dem Namen „The Palladio“ steht in malerischer Hügellandschaft in Arcadia, einem ländlichen Vorort von Sydney. Gebaut wurde die Villa in den frühen 1990er-Jahren.

Efeuverkleidete Villa, New South Wales, Australien

<p>Coppernest Property Group</p>

Coppernest Property Group

Das in Grün gehüllte Haus ist eine Hommage an den italienischen Renaissance-Architekten Andrea Palladio, dessen Gebäude für ihre klassischen Proportionen und Symmetrie bekannt waren. Das über 13 Hektar große Anwesen besticht durch seine herrlich angelegten europäischen Gärten und zwei wunderhübschen Seen. Auf dem Gelände stehen außerdem noch ein eigenständiges Gästehaus, ein Poolhaus sowie ein Fitnesscenter.

Efeuverkleidete Villa, New South Wales, Australien

<p>Coppernest Property Group</p>

Coppernest Property Group

Der klassisch-schlichte Bungalow erinnert ein wenig an den römisch-antiken Pantheon-Bau. Die offen gestaltete Innenraumarchitektur wirkt wie eine überdimensionale Hotelsuite. Die große Eingangsgalerie führt in das prachtvoll-puristische Wohnzimmer. Vom Esszimmer über die drei Schlafzimmer bis hin zu den drei Bädern bestechen alle Räume durch eine spartanische Eleganz – kontrastiert durch viele historische Elemente wie etwa alte Kamine, verschnörkelte Säulen und Türen aus dem 18. Jahrhundert.

Efeuverkleidete Villa, New South Wales, Australien

<p>Coppernest Property Group</p>

Coppernest Property Group

Große Glastüren führen in den begrünten Garten. Hier befindet sich der mit Mosaiken ausgelegte Swimmingpool, hübsche Innenhöfe sowie ein Kunstrasen-Tennisplatz in Meisterschaftsgröße. Im Dezember 2019 wurde das Haus für knapp 3,2 Millionen australische Dollar – umgerechnet rund 2,2 Millionen Euro – verkauft.

Einzigartiges Erdhaus, Missouri, USA

<p>Monica / Airbnb</p>

Monica / Airbnb

Was in diesem Bild aussieht wie ein Betonbrückenbau, ist in Wirklichkeit ein schickes Feriendomizil. Das Erdhaus befindet sich in Springfield im US-Bundesstaat Missouri. Das teilweise in den Hügel gebaute Haus ist von vorne kaum als solches zu erkennen. Man muss schon um das Gebäude herumgehen…

Einzigartiges Erdhaus, Missouri, USA

<p>Monica / Airbnb</p>

Monica / Airbnb

Der begrünte bunkerähnliche Bau hat eine weitläufige Fläche von rund 232 Quadratmetern. Und während sich die Eingangstür oben auf dem Hügel befindet, führt die Eingangshalle in die Tiefe zu einer Reihe von unterirdischen Räumen. Keine Sorge, Taschenlampen sind nicht nötig. Unter anderem sorgen große Glasfronten für jede Menge Lichteinfall.

 

Einzigartiges Erdhaus, Missouri, USA

<p>Monica / Airbnb</p>

Monica / Airbnb

Und so ist das in den Hang gebettete Erdhaus ausgesprochen hell und einladend. Das Interieur besticht durch moderne Einfachheit. Nicht nur, was die schlicht-schöne Einrichtung und die monochrome Farbgestaltung betrifft. Auch die Innenarchitektur mit Sichtbetondecken, tragenden Säulen, runden Wänden und runden Bullaugenfenstern versprüht elegante Unkompliziertheit.

Einzigartiges Erdhaus, Missouri, USA

<p>Monica / Airbnb</p>

Monica / Airbnb

Das Haus ist für sechs Personen konzipiert und verfügt – neben Küche, Wohn- und Essbereich – über drei Schlafzimmer und drei Bäder. Draußen sorgt ein großzügiger Garten samt Feuerstelle und netter Terrasse für einen angenehmen Open-Air-Aufenthalt. Das einzigartige Erdhaus ist übrigens über das Vermietungsportal Airbnb zu mieten.

Casa Meztitla, Morelos, Mexiko

<p>Luis / Airbnb</p>

Luis / Airbnb

Die Casa Meztitla ist ein aus grobem Mauerwerk gebautes Haus, das sich sanft in die Umgebung einfügt. Das preisgekrönte Haus liegt inmitten von zerklüftetem Gelände nahe dem Nationalpark „El Tepozteco“ mit seiner gleichnamigen, alten aztekischen Tempelstätte. Bei der Gestaltung der faszinierenden Finca war die enge Verbindung zur Natur ein wesentlicher Bestandteil der Architektur.

Casa Meztitla, Morelos, Mexiko

<p>Luis / Airbnb</p>

Luis / Airbnb

Der rustikal mit Backstein verkleidete Betonbau ist so entworfen, dass die Grenzen zwischen drinnen und draußen verschwimmen. Und so lässt sich beispielsweise die Natur durch breite Glasdrehtüren ins Innere holen. Außerdem können die Bewohner von jedem Raum des Hauses aus direkt in den Außenbereich gelangen, ohne durch andere Räume laufen zu müssen. Da die „Casa Meztitla“ teilweise in den Hang gebaut wurde, befinden sich nur einige der Räume unterirdisch, andere hingegen liegen höher. Das führt zu einem gebrochenen Grundriss, der für eine ungewöhnliche Innenarchitektur sorgt.

Casa Meztitla, Morelos, Mexiko

<p>Luis / Airbnb</p>

Luis / Airbnb

Der Wohn-, Küchen- und Essbereich des Hauses befindet sich in einer glasüberdachten Halle. Die drei Schlafzimmer und vier Badezimmer sind nur über private Patios zu erreichen.

Casa Meztitla, Morelos, Mexiko

<p>Luis / Airbnb</p>

Luis / Airbnb

Das Hauptschlafzimmer ist vielleicht der schönste Raum des Hauses. Dank der höhlenartigen Konzeption, der offenen Dusche und des privaten Innenhofs ist es die ultimative Oase der Ruhe. Darüber hinaus gibt es draußen einen Pool, einen solarbeheizten Whirlpool mit Blick auf die Berge, eine Freiluftküche sowie mehrere Terrassen.

Bergversteck, Andalusien, Spanien

<p>Catherine / Airbnb</p>

Catherine / Airbnb

Dieses charmante Bergversteck befindet sich auf einem malerischen Grundstück – mit herrlichem Blick auf die andalusische Küste von La Peña. Das spanische Landhaus ist nur wenige Minuten vom Strand entfernt, ist aber so ruhig an einem Hanggrundstück gelegen, dass ein Aufenthalt in völliger Abgeschiedenheit absolut möglich ist.

Bergversteck, Andalusien, Spanien

<p>Catherine / Airbnb</p>

Catherine / Airbnb

Trotz seiner einsamen Lage hat es das Haus bereits in so einige Zeitschriften geschafft, wie in „Elle Decor“, „Elle Traveller“ oder „The Times“. Immer mal wieder wurden darin die schönen Wohnräume, die atemberaubende Aussicht oder das ungewöhnliche Design vorgestellt. Besonders schön ist das rustikal-moderne Refugium aber aus der Nähe.

Bergversteck, Andalusien, Spanien

<p>Catherine / Airbnb</p>

Catherine / Airbnb

Im Inneren des fast 70 Quadratmeter großen Hauses befinden sich ein offenes Wohnzimmer, ein Essbereich, eine Küche, ein Schlafzimmer mit Doppelbett, ein Zimmer mit Etagenbett und ein Einzelbad. Jeder Raum besticht durch beeindruckend originelle Einrichtungselemente wie rohe Steinwände, schräge Holzdecken, Betonböden und Stahlrahmenfenster.

Bergversteck, Andalusien, Spanien

<p>Catherine / Airbnb</p>

Catherine / Airbnb

Ein nettes Design-Detail ist zum Beispiel die Tür im Hobbit-Stil, die ins Kinderzimmer führt. Draußen gibt es einen Garten mit schattigen Lounge- und Essbereichen, ein Tauchbecken und eine Außendusche, um sich nach dem Strandgang abzuspülen. Auch dieser heimelige Rückzugsort auf dem Land kann über Airbnb gemietet werden.

Juniper House, Gotland, Schweden

<p>Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter</p>

Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter

Als die Stockholmer Architekten Hans Murman und Ulla Alberts beschlossen, auf der schwedischen Insel Gotland einen Rückzugsort abseits der Massen zu errichten, standen sie vor einer besonderen Herausforderung. Die Vorgabe der Behörden lautete, dass kein moderner Schandfleck in der Natur entstehen sollte. Die Lösung der Architekten ist genial: Sie ließen das Haus einfach hinter einer Blätterfassade verschwinden.

Juniper House, Gotland, Schweden

<p>Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter</p>

Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter

Ein Vinyltuch in Tarnoptik, das 40 Zentimeter vor dem Holzhaus über ein Stahlgerüst gespannt ist, verhüllt die Fassade. Teile des Tuches lassen sich als Sichtschutz nach außen klappen, etwa um die Außendusche. Über Schiebetüren gelangt man in die weiß gestrichenen Wohnräume.

Juniper House, Gotland, Schweden

<p>Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter</p>

Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter

Das Muster aus immergrünen Bäumen fügt sich nahtlos in die Umgebung ein. Der transparente Sichtschutz lässt Licht durch die Fenster in das 50 Quadratmeter große Haus scheinen.

Juniper House, Gotland, Schweden

<p>Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter</p>

Åke E-son Lindman / Murman Arkitekter

Das „Juniper House“, Wacholderhaus, ist eine Mischung aus skandinavischer Zurückhaltung und Eleganz. Von außen betrachtet verschwindet es geradezu in den Wäldern von Gotland, während die Räume gemütlich und stilvoll eingerichtet sind. Die größeren Fenster und der Innenhof sind so ausgerichtet, dass sie vor neugierigen Blicken geschützt sind. Die breiten Glasschiebetüren an der Westfassade dienen als Haupteingang.

Spiral House, London, Großbritannien

<p>Jack Woolley</p>

Jack Woolley

Auch wenn es nicht so scheint, aber dieses steinmauerähnliche Objekt im Süden Londons ist tatsächlich ein Haus. Auf dem ehemaligen Gartengrundstück baute der Londoner Architekt Jack Woolley sein unscheinbares Wohnhaus.

Spiral House, London, Großbritannien

<p>Jack Woolley</p>

Jack Woolley

Der Bungalow wurde so entworfen, dass er die umliegenden Grundstücke möglichst wenig beeinträchtigt. Durch seine gedrungene Statur schützt das Haus gleichzeitig die Privatsphäre der Nachbarn, während es dank der geschickten Positionierung der Fenster nicht übersehen werden kann.

Spiral House, London, Großbritannien

<p>Jack Woolley</p>

Jack Woolley

Wegen seines spiralförmigen Grundrisses wird es das „Spiral House“ genannt. Die Backsteinmauer setzt sich quasi in der Mitte des Grundstücks fort. Im Inneren bietet das bemerkenswerte architektonische Meisterwerk über 90 Quadratmeter moderne Wohnfläche.

Spiral House, London, Großbritannien

<p>Jack Woolley</p>

Jack Woolley

Das Haus ist leicht in den Boden gebaut und der Innenhof mit sanft ansteigenden Stufen versehen, die zum Straßenlevel hinaufführen. Bi-Falttüren vervollständigen das Design und lassen die Grenze zwischen der Terrasse und dem großen Wohn- und Essbereich verschwimmen.

Woolbrook Reservoir, Devon, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Kaum zu glauben, aber dieses clever konzipierte Haus mit fünf Schlafzimmern war mal der städtische Wasserspeicher der südwestenglischen Stadt Sidmouth. Seine ungewöhnliche Struktur besteht aus Glaswänden, die das unkonventionelle Innere mit viel Licht fluten.

Woolbrook Reservoir, Devon, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Das Haus, das 2017 für umgerechnet über eine Million Euro zum Verkauf stand, erhebt sich über einem zentralen Innenhof. Hier versorgt die komplette Glasfront der halbkreisförmigen Fassade die deckenhohen Räume mit genügend natürlichem Licht. Da das Gebäude quasi in den Hügel gegraben wurde, bietet das niedrige Profil den Hausbewohnern viel Privatsphäre.

Woolbrook Reservoir, Devon, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Das Innere ist stilvoll modern mit Holzböden und einem Galeriebalkon ausgestattet. Eine Wendeltreppe führt in den ersten Stock, wo sich das Hauptschlafzimmer mit eigenem Bad sowie fünf weitere luxuriöse Schlafzimmer befinden.

Woolbrook Reservoir, Devon, Großbritannien

<p>Bradleys Estate Agents</p>

Bradleys Estate Agents

Im Außenbereich des Hauses befinden sich ein kleiner Teich, ein überdachter Grillplatz sowie ein Gartenhaus. Die dichten Wälder, die das Anwesen auf eine Fläche von etwa 0,4 Hektar umrahmen, machen das Haus zu einem wahrhaft luxuriösen Rückzugsort.

Villa Vals, Vals, Schweiz

<p>Villa Vals</p>

Villa Vals

Die Schweizer Berge sind die perfekte Tarnung für dieses unterirdische Haus. Es wurde 2009 unweit der Therme Vals in einen Abhang gebaut.

Villa Vals, Vals, Schweiz

<p>Villa Vals</p>

Villa Vals

Bei dem Entwurf kam es für die Architekten darauf an, das Haus so gut wie möglich in die Umgebung zu integrieren. Das Gebäude wird durch einen Tunnel im Berg betreten. Die Eingangstür versteckt sich in einer Scheune.

Villa Vals, Vals, Schweiz

<p>Villa Vals</p>

Villa Vals

Die Fassade des Hauses wirkt von Weitem wie eine große Satellitenschüssel, dabei winden sich die Mauern in einem Halbkreis nach oben und um eine Terrasse mit herrlichem Alpenblick. In der Ferienwohnung kann man sich wunderbar von der Außenwelt abschotten.

Villa Vals, Vals, Schweiz

<p>Villa Vals</p>

Villa Vals

Die Inneneinrichtung ist eine Mischung aus moderner Eleganz und ausgefallenem niederländischem Design. Die rohen Betonwände verleihen der „Villa Vals“ einen industriellen Charme, der durch eklektische Einrichtungsgegenstände kontrastiert wird.

Cliff Haven, Montezuma Canyon, Utah, USA

<p>Moab Premier Properties</p>

Moab Premier Properties

Dieses steinzeitlich anmutende Höhlenhaus versteckt sich in einem Canyon in Utah. Ganz abseits der Zivilisation liegt es aber nicht, die nächste Stadt befindet sich nur 20 Minuten mit dem Auto entfernt.

Cliff Haven, Montezuma Canyon, Utah, USA

<p>Moab Premier Properties</p>

Moab Premier Properties

Das rund 200 Quadratmeter große Haus besteht aus drei Schlafzimmern, zwei Bädern und drei Garagen. Dazu gehört ein knapp fünf Hektar großes Grundstück aus roter Felslandschaft. Die nächsten Nachbarn leben gut anderthalb Kilometer entfernt.

Cliff Haven, Montezuma Canyon, Utah, USA

<p>Moab Premier Properties</p>

Moab Premier Properties

Das 1986 erbaute Haus ist an die traditionellen Felsbehausungen der Anasazi-Indigenen in der Region angelehnt. Zum Haus gehören ein eigener Obstgarten und ein Weinberg – nur für den Fall, dass das Leben in der Höhle zu langweilig wird. Die Räume wirken aber sehr gemütlich.

Cliff Haven, Montezuma Canyon, Utah, USA

<p>narr8 media / YouTube</p>

narr8 media / YouTube

Der Großteil des „Cliff Haven“ wurde in den roten Felsen gehauen, doch bodentiefe Fenster in den Wohnräumen sorgen dafür, dass die Räume hell und luftig wirken. Das Gebäude ist komplett autark und bezieht seine Energie von Sonnenkollektoren auf dem Dach. Auch sonst fehlt es an nichts, Internet und Telefon gibt es natürlich auch.

Wishing Park Estate, Hampshire, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Dieses ungewöhnliche Projekt wurde für die malerischen Felder von Hampshire im Südosten Englands entworfen. Aus der Vogelperspektive ähnelt es irgendwie einem in die Landschaft eingebetteten Auge. Das Grundstück – Baugenehmigung für das außergewöhnliche Ökohaus inklusive – wurde damals für umgerechnet etwa 2,1 Millionen Euro verkauft.

Wishing Park Estate, Hampshire, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Wenn ein Haus das Prädikat „subterran“ verdient, dann dieses. Es wird so faszinierend in die Landschaft integriert, dass es von allen Seiten – selbst von oben aus – kaum als Wohnhaus zu erkennen ist.

Wishing Park Estate, Hampshire, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Das einzigartige Öko-Haus entsteht auf einem über 17 Hektar großen Grundstück. Das Anwesen besitzt seine eigenen Angelseen und Wälder. Allein für den Naturgenuss muss also keiner das Grundstück verlassen.

Wishing Park Estate, Hampshire, Großbritannien

<p>Humberts Estate Agents</p>

Humberts Estate Agents

Das Gebäude wird so aufs Gelände platziert, dass eine optimale Sonnenausnutzung gewährleistet ist. Tag für Tag und zu jeder Jahreszeit. Die extrem schicke Küche zum Beispiel ist nach Süden ausgerichtet. Das Haus mit sechs Schlafzimmern wird über einen Tunnelzugang von der Garage aus verfügen, einen natürlichen Swimmingpool und eine Sonnenterrasse.

Esherick MiniMod, Kalifornien, USA

<p>Vacasa California / Airbnb</p>

Vacasa California / Airbnb

Die gemütliche Hütte wurde von dem berühmten Architekten Joseph Esherick entworfen und dank ihrer auffälligen Ästhetik bereits in Zeitschriften wie „Monocle Magazine“ und „Curbed“ vorgestellt. Das winzige Haus von 1968 hat eine rustikale Holzfassade und eine kompakte Wohnfläche von 63,5 Quadratmetern.

Esherick MiniMod, Kalifornien, USA

<p>Vacasa California / Airbnb</p>

Vacasa California / Airbnb

Das Refugium ist zwischen den hochragenden Redwood-Bäumen kaum zu erkennen. Die in der kalifornischen Gemeinde Sea Ranch in Sonoma County gelegene Waldhütte will ihren Besuchern Abgeschiedenheit, Privatsphäre und die ultimative Naturverbundenheit bieten.

Esherick MiniMod, Kalifornien, USA

<p>Vacasa California / Airbnb</p>

Vacasa California / Airbnb

Trotz ihrer geringen Grundfläche bietet die Hütte viel Platz. Zum Beispiel für ein gemütliches Wohnzimmer, einen Essbereich, eine Küche, ein Büro, drei Schlafzimmer sowie ein Bad. In den Räumen hängen Kunstwerke von Barbara Stauffacher Solomon und Anthony Burrill. Die Möbel sind an das Design der 1950er- und 1960er-Jahre angelehnt. Außerdem sorgen originelle Details wie gemauerte Kamine, tolle Einbauschränke, Holzdecken und eine handgefertigte Treppe für ein gemütliches Zimmerambiente.

Esherick MiniMod, Kalifornien, USA

<p>Vacasa California / Airbnb</p>

Vacasa California / Airbnb

Das Grundstück liegt am Rande des Wanderweges „Timber Ridge Trail“, so dass Sie endlose Spaziergänge im Herzen der Landschaft unternehmen können. Wer lieber hausnahe Entspannung sucht, findet draußen einen Whirlpool sowie eine Terrasse zum Abhängen.