Bei Platzsturm: Vieira tritt nach Fan

Bei Platzsturm: Vieira tritt nach Fan
Bei Platzsturm: Vieira tritt nach Fan

Der ehemalige Weltmeister Patrick Vieira hat sich nach der Niederlage beim FC Everton (2:3) in der Premier League offensichtlich in eine handfeste Auseinandersetzung mit einem Fan verwickeln lassen.

Der Trainer von Crystal Palace musste sich nach Abpfiff einen Weg durch die Zuschauermassen bahnen, die den Platz - nach dem vollbrachten Klassenerhalt - binnen weniger Minuten gleich zweimal stürmten. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Um den 45-Jährigen herum herrschte pure Ekstase, ein Everton-Fan sprang dabei wild gestikulierend auf Vieira zu.

Dieser ging zunächst weiter in Richtung Katakomben, drehte sich dann aber doch noch um. Wie Videoaufnahmen zeigen, griff der Franzose nach dem Fan, der daraufhin ins Straucheln geriet. Vieira trat zudem leicht nach den Beinen des fallenden Mannes, ehe weitere Fans dazwischen gingen.

Lampard verteidigt Vieira nach Auseinandersetzung

Umringt von Fans drehte Vieira schließlich ab und ging weiter. Ob die Szenen ein Nachspiel haben werden, ist offen. Neben dem englischen Verband FA kündigte auch die Polizei eine Untersuchung des Vorfalls an. Eine Anzeige gegen den Trainer liege jedoch nicht vor, hieß es. Crystal Palace hat sich bisher nicht offiziell zu dem Vorfall geäußert. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Everton-Trainer Frank Lampard nahm Vieira in Schutz: „Ich fühle mit Patrick. Ich habe ihn am Ende nicht erwischt. Ich hätte gesagt: ‚Komm mit uns‘, auch wenn er das vielleicht nicht gewollt hätte. Er musste natürlich 80 Yards über den Platz laufen und das ist nicht einfach.“

Zum Platzsturm selbst erklärte der einstige Weltklassespieler: „Wenn es gut gemacht wird, lass sie auf dem Rasen bleiben, lass sie ihren Moment haben. So lange sie sich benehmen, kein Problem.“

Platzstürme mit mehreren Zwischenfällen

In den vergangenen Tagen ist es im europäischen Fußball immer wieder zu Platzstürmen gekommen. Nicht immer lief der Fan-Andrang reibungslos ab. Auch in England nicht. Erst am Donnerstag war ein Fan von Nottingham Forest zu 24 Monaten Gefängnis verurteilt worden, weil er Billy Sharp, Kapitän von Sheffield United tätlich angegriffen hatte. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

In der Bundesliga kam es derweil beim Platzsturm beim VfB Stuttgart zu medizinischen Notfällen und Festnahmen. Beim Platzsturm der Schalke-Fans in der 2. Bundesliga hatte ein Fan Todesängste durchgestanden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.