Prinzessin Catherine: Ganzheitliche Unterstützung für Mütter

Prinzessin Catherine credit:Bang Showbiz
Prinzessin Catherine credit:Bang Showbiz

Catherine, Prinzessin von Wales, hat sich für mehr Unterstützung für Mütter ausgesprochen.

Die 40-Jährige, die mit ihrem Ehemann Prinz William die Kinder George (9) und Louis (4) sowie die siebenjährige Prinzessin Charlotte hat, rief dazu auf, die Dienste für Mutterschaft und Kinder "zusammenzuführen" und eine "ganzheitlichere" Unterstützung anzubieten. Sie äußerte zudem ihre Hoffnung auf die Eröffnung integrierter Kinderzentren in ganz Großbritannien. In diesen Einrichtungen sind Hebammen, Gesundheitsberater, Sozialarbeiter, Psychiater und einschlägige Wohlfahrtsverbände unter einem Dach vereint, um gefährdeten Müttern in den ersten Lebensjahren ihrer Kinder Hilfe und Unterstützung zu bieten.

Bei ihrem Besuch des Colham Manor Children's Centre in Hillingdon, London, am Mittwoch (9. November) sagte Catherine: "Ich denke, dass mehr Einrichtungen wie diese in den Gemeinden sehr wertvoll wären, weil sie die Menschen zusammenbringen. Es ist fantastisch, was hier gemacht wird. Es geht nicht darum, mehr Dienstleistungen zu haben, sondern darum, sie zu integrieren.”

Catherine trug zu Ehren des Remembrance Day eine Mohnblume, die sie dem dreijährigen Akeem übergab, nachdem er sie auf ihrem Mantel entdeckt hatte. Sie erklärte dem Kleinkind, dass das Symbol "an alle Soldaten erinnert, die im Krieg gefallen sind".