Pyjamas, Negligés, Morgenmäntel – der Modetrend im Herbst heißt “Sleepleisure”

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Auch Stella McCartney baut in ihrer neuen “Ready-to-wear”-Kollektion auf Sleepleisure. (Bild: Getty Images)

Der November zählt nicht unbedingt zu den beliebtesten Monaten: Die Tage werden kürzer, die Temperaturen fallen und die Sonne lässt oft vergeblich auf sich warten. Eine gute Zeit, es sich im gemütlichen Outfit auf der Couch bequem zu machen, Tee zu trinken und Serien zu schauen. Dass man dabei neuerdings sehr gut aussehen kann, beweist ein neuer Modetrend: Sleepleisure.

Den Look aufgegriffen hat der Fashionblog “ManRepeller”: Was sich in etwa mit “Schlaf-Freizeit” übersetzen lässt, macht Pyjamas, Negligés und Morgenmäntel salonfähig. Das heißt nicht, dass du fortan modisch auf der Höhe bist, wenn du das Haus einfach direkt in deinem karierten Flanell-Schlafanzug verlässt. Auf die Kombination kommt es an. Wie es geht, zeigen die Stars.


“@badgalriri IST #sleepleisure”

Rihanna trägt einen lilafarbenen Seidenkimono mit Blumenmuster, den sie mit High Heels und einer kleinen Handtasche in Metallic kombiniert.


“@emrata gibt uns immer Fashion-Goals”

Model Emily Ratajkowski ist schon länger ein Fan des Trends: Hier trägt sie zur Jeans ein schlichtes seidenes Camisole. Zusammen mit drei schlichten Goldketten macht der minimalistische Look viel her.

Designer setzen auf Sleepleisure


“Perfektion: Ausgewasche Neon- und schmuddelige Pastel-Unterwäsche!! + Schuhe”

Sleepleisure hat es auch schon auf den Runway geschafft: Auf einer “Stella McCartney”-Show präsentierte ein Model weiße Spitzenshorts zu einem weiten Batikshirt. Dazu trug sie Kreolen, eine Lederhandtasche und silberne Pumps.


“Wenn dir Athleisure das Gefühl verleiht, dass du dich im glückseligen Dunst des Wochenendes befindest, auch wenn das nicht der Fall ist …[…]”

“ManRepeller” hat drei Models in Szene gesetzt, um zu zeigen, wie Sleepleisure funktioniert, ohne verschlafen oder chaotisch auszusehen: Die drei Frauen tragen zu Schlafanzügen und Nachthemden roten Lippenstift, dicken Lidstrich und ausladenden Schmuck – so beweisen sie, dass sie nicht gerade erst aufgewacht sind und einfach nur keine Zeit zum Styling hatten. Edle Accessoires wie Statement-Sonnenbrillen und It-Bags stehen im aufregenden Kontrast zum Chill-Out-Look.