Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Ravioli ganz einfach selber machen: Mit diesen Ravioli-Formern klappt's

Die italienischen Teigtaschen lassen sich unkompliziert herstellen – auch von Hobbyköchen. Diese kleinen Gadgets machen es noch einfacher.

(Bild: Amazon)
Ravioli selber herzustellen, kann ganz einfach sein, wenn man die richtigen Werkzeuge hat – wie hier den Ravioli Former von Tescoma. (Bild: Amazon)

Wer die italienische Küche mag, muss Ravioli lieben: Die kleinen gefüllten Teigtaschen sind so lecker, dass sie gar keine aufwendigen Saucen brauchen, um federleicht auf der Zunge zu zergehen. Ihren Namen haben die Ravioli übrigens vom lateinischen Wort "rapa", das Rübe bedeutet – Ravioli (oder mundartlich: rabiole) sehen mit etwas Fantasie so aus wie kleine Rüben.

Noch schöner werden sie, wenn man sie mit einem hochwertigen Ravioli-Former zubereitet. Das macht nicht nur das Aussehen noch appetitlicher, sondern vereinfacht auch die Zubereitung. Klassischerweise bestehen Ravioli aus zweilagigen Quadraten, Halbkreisen oder Dreiecken aus Eiernudelteig, der mit einem guten Ravioli-Former ohne Kleben oder Reißen in die richtige Form gedrückt wird. Auch die Befüllung – üblicherweise mit Gemüse, Frischkäse oder Fisch, noch häufiger aber mit einer Fleischmischung – gelingt mit dem Gerät einfacher. Und dann heißt es eigentlich nur noch: ab damit ins heiße Wasser!

Na, wenn das so einfach ist, versuchen wir uns auch mal dran – und haben aus Amazons beliebtesten Ravioli-Formern vier Favoriten herausgesucht:

Westmark Ravioliformer-Set

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Westmark Ravioliformer-Set für 12,99 Euro

Ein praktisches Set für Einsteiger – denn die drei Klappförmchen für verschiedene Ravioli-Größen (9,5/12/15,5 cm) sorgen dafür, dass du beide Hände frei hast für Teig und Füllung. Das Prozedere ist ganz einfach: Mit der Unterseite ausstechen, Teigscheibe zum Befüllen in die Form legen, Füllung mit einem Löffel einbringen, Form schließen und fest zudrücken. Fertig ist der Raviolo – und das zum Superpreis: Gerade mal 12,99 Euro kostet das Set, das auch für Empanadas, Maultaschen oder Mini-Calzone, aber auch mit Blätterteig verwendet werden kann.

Geld sparen beim Kochen: Trick zum Energiesparen: Nudeln „passiv“ kochen

2 in 1 Teigtaschenformer von HLJS

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

2 in 1 Teigtaschenformer von HLJS ab 6,99 Euro

Der Amazon-Bestseller im Bereich Manuelle Nudelmaschinen besticht auch mit einem sagenhaften Preis: Gerade mal 6,99 Euro kostet das Gerät, das in vielen Farben erhältlich ist und das Leben von Ravioli-Fans wunderbar vereinfacht! Den vorgekneteten Teig in die Maschine einlegen und kreisrunde Blätter ausstechen. Teigblatt wieder einlegen, Füllung aufbringen und Maschine verschließen. Mit dem Shaper werden beim Verschließen die traditionellen Kerben in den Teig geformt. Schöner geht’s eigentlich nicht – und einfacher auch nicht!

Tescoma Form für eckige Ravioli

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Tescoma Form für eckige Ravioli für 14,80 Euro

Optimal zu Herstellung von vielen Teigtaschen auf einmal – zum Beispiel für Großfamilien (oder den ganz großen Hunger!) – ist dieses Helferlein geeignet. Das Brett für 10 Ravioli wird mit einer großen Teigplatte belegt. In die sanft eingedrückten Mulden kommt die Füllung, eine weitere Teigplatte wird aufgelegt und mit dem Nudelholz glattgestrichen. Die Form sticht die Ravioli in den traditionellen Quadraten aus. Und auch nach dem Kochen hast du mit der praktischen Mini-Maschine wenig Arbeit: Der resistente Kunststoff ist nämlich spülmaschinengeeignet!

ANTREE 3-in-1 Pasta-Aufsatz & Ravioli-Aufsatz für KitchenAid Standmixer

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

ANTREE 3-in-1 Pasta-Aufsatz & Ravioli-Aufsatz für KitchenAid Standmixer für 132,55 Euro

Preislich etwas höher angesiedelt, aber ein echtes Plus für Liebhaber ist dieser praktische Aufsatz für KitchenAid Standmixer. Und das nicht nur, weil er ein echtes Multitalent ist, das neben Ravioli auch Lasagne und Spaghetti herstellen kann! Die Zubereitung ist denkbar einfach: Die Nudelblätter werden in der Rolle befestigt und mit Mehl bestäubt. Mit der mitgelieferten Schaufel wird der Teig befüllt und drehend in Form gedrückt. Das Resultat ist schnell gemacht, sieht toll aus und sorgt beim Familiendinner mit Sicherheit für jede Menge Lob!