Richtig Boden wischen: Schritt für Schritt Anleitung

Ob PVC, Laminat, Parkett oder Fliesen - Bodenwischen will gelernt sein und bestenfalls auch noch nachhaltig. Wie du deinen Boden nachhaltig und leicht säubern kannst, verraten wir dir in diesem Beitrag.

Close-up of young woman mopping the floor
Close-up of young woman mopping the floor

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Schon Generationen vor uns haben zum Säubern des Bodens zu einem Wischmopp gegriffen. Damals gab es noch keine Staubsauger - und Wischen ist sowieso viel gründlicher. Heute kannst du durch das Bodenwischen vor allem Strom sparen und flexibel sein. Um in deinem Wohnraum buchstäblich eine glänzende Arbeit zu verrichten, solltest du jedoch einige Schritte beachten.

Schritt 1 - die richtige Vorbereitung

Die richtige Vorbereitung ist oft das A und O. Wichtig ist vor allem, dass du diese Haushalts-Tätigkeit immer am Ende deines Putzplans verrichtest. Andernfalls kann der Staub vom Abstauben auf deinem frisch gewischten Boden landen. Um den Boden vorher richtig zu säubern, solltest du dann doch erstmal zu einem Staubsauger greifen - oder wer es ganz nachhaltig gestalten möchte, zu einem Besen. So entfernst du groben Schmutz und Dreck und dein Wischwasser wird nicht so schmutzig.

Schritt 2 - das richtige Zubehör

Im Grunde benötigst du zum Bodenwischen nur einen Wischer, einen Putzeimer mit frischem Wasser und natürlich einen (nachhaltigen) Bodenreiniger. Alternativ kannst du auch auf einige Hausmittel zurückgreifen.

everdrop Bodenreiniger

everdrop Bodenreiniger
everdrop Bodenreiniger
  • entfernt Schmutz zuverlässig

  • schnelle Trocknung

  • glänzenden und streifenfreien Boden ohne Nachwischen

  • duftet nach Zitronengras, Neroli & Sandelholz

  • frei von Mikroplastik

Jetzt kaufen ab 4,99€!

Schritt 3 - die richtige Technik

Wie schon erwähnt, will Wischen gelernt sein. Achte zum Beispiel darauf, das Bodenwischtuch aus dem Putzeimer zu nehmen und es erst einmal ausreichend auszuwringen. Vor allem Laminat und Holzboden sollten nicht zu nass gewischt werden. Andernfalls kann der Boden aufquellen.

Um zu garantieren, dass am Ende jeder Zentimeter glänzt, solltest du den Boden in Schlangenlinien wischen. Indem du am hinteren Ende des Raumes startest, vermeidest du, durch die frisch gewischten Flächen zu laufen.

Darüber hinaus solltest du auch das Putzwasser regelmäßig wechseln. Denn obgleich du vorher schon gekehrt oder gesaugt hast, im Wasser sammelt sich viel Schmutz, den du dann eventuell verteilst. Je nachdem, welchen Bodenreiniger du nutzt, solltest du am Ende nochmal mit klarem Wasser nachputzen. Bei dem nachhaltigen Bodenreiniger von everdrop ist das nicht nötig. Der ist übrigens nicht nur ohne Chemie, sondern auch ohne Plastik. Und die Probiotika aus dem Reiniger wirken anschließend noch weiter - ein nachhaltiger Reiniger für nachhaltige Ergebnisse.

everdrop Bodenreiniger Pulver
everdrop Bodenreiniger Pulver

Jetzt dauerhaft 17% sparen!

Schritt 4 - die richtige Abschlusspflege

Wenn du einen Boden aus Holz hast, eignet sich für die Abschlusspflege zum Beispiel Leinöl. Dieses natürliche Öl pflegt den Boden optimal. Lass eine dünne Schicht davon zehn Minuten einwirken und wische die überschüssigen Reste mit einem trockenen Tuch ab.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.