Rita Ora und Taika Waititi: Der Regisseur weicht Verlobungs-Fragen aus

"Sie könnten nicht glücklicher sein", hieß es noch letzte Woche über Rita Ora (31) und Taika Waititi (46). Ein Insider hatte gegenüber der 'Sun' ausgeplaudert, dass die beiden sich verlobt hätten. So sollen sich die Sängerin ('Poison') und der Regisseur ('Thor: Tag der Entscheidung') beide spontan gegenseitig einen Antrag gemacht haben.

"Grund für Glückwünsche?"

"Es geht nicht darum, eine große Show zu machen. Es geht nur darum, dass sie einander lieben und dass es der richtige Zeitpunkt ist, das formell festzuhalten. Sie könnten nicht glücklicher sein", so der Insider weiter. Offiziell bestätigt haben die beiden Stars ihre Verlobung indes noch nicht, und jetzt ließ Taika die erste Gelegenheit verstreichen, das nachzuholen. Im britischen Frühstücksfernsehen wurde er aufgefordert, seinem Co-Star im Film 'Lighyear', Chris Evans bei einem gemeinsamen Interview zum 41. Geburtstag zu gratulieren. Der Moderator Phillip Schofield bohrte dann weiter: "Gibt es noch einen Grund für weitere Glückwünsche?" bevor er von "Hochzeitsglocken" sprach.

Taika Waititi weicht aus

Diese Frage über seine Zukunft mit Rita Ora wollte Taika Waititi ganz klar nicht beantworten. Er wich der Frage geschickt aus, lachte, und bemerkte: "Ihr könnt mir gratulieren, mein Geburtstag ist im August. Lasst uns über meinen Geburtstag reden." Dann tat er so, als habe er technische Schwierigkeiten: "Was? Ich kann euch ganz schlecht hören…weg." Er entfernte das Mikro im Ohr und saß dann ganz still — als ob das Bild eingefroren sei. Der Moderator wunderte sich: "Soll ich keine Fragen zu Rita stellen? Sie ist wunderschön, wir lieben sie hier, sie ist immer ein toller Gast, und herzlichen Glückwunsch!" Daraufhin verabschiedeten sich Taika und Chris. Ob das Zögern des Regisseurs jetzt bedeutet, dass an den Verlobungsgerüchten nichts dran ist, oder ob er den richtigen Moment abwartet, um die frohe Botschaft gemeinsam mit Rita Ora zu verkünden, bleibt abzuwarten.

Bild: Abby Grant/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.