Rupert Grint: Ich will nur Vater sein

·Lesedauer: 1 Min.
Rupert Grint credit:Bang Showbiz
Rupert Grint credit:Bang Showbiz

Rupert Grint will sich auf seine Familie konzentrieren.

Der ehemalige ‚Harry Potter‘-Darsteller und seine Freundin Georgia Groome sind im letzten Mai Eltern der kleinen Wednesday geworden. In seiner Vaterrolle scheint Rupert richtig aufzugehen, denn seit er seine kleine Tochter hat, legt er seinen Fokus voll und ganz auf die Familie. Im Interview mit ‚Entertainment Tonight‘ erklärt Grint: „Es ist großartig. Ich liebe es, Papa zu sein. Es ist einfach das Beste. Es ist unglaublich, wie einfach alles davon bestimmt wird. Mir ist nichts anderes mehr wichtig, es ist also großartig.“

In der Apple TV+-Produktion ‚Servant‘ spielt der Ron Weasley-Darsteller den Bruder einer TV-Reporterin, die auf tragische Weise ihren 13 Wochen alten Sohn verliert. Seit er selbst Vater ist, hat die Rolle für ihn eine neue Bedeutung angenommen, verrät Rupert im Gespräch weiter: „Vater zu sein hat meine Perspektive definitiv verändert. Seit ich Papa bin -- irgendwann fing es an und seitdem verstehe ich viel besser, was das für eine Familie bedeuten kann, diese Art von Verlust ist einfach unvorstellbar. Es ist wirklich hart für mich, mir das direkt vorzustellen. Ich finde es einfach unglaublich.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.