Die schönsten Jacken für laue Sommerabende und kühle Morgenstunden

redaktion@spot-on-news.de (eee/spot)
In lauen Sommernächten und den frühen Morgenstunden sind sie in den kommenden Monaten unsere treuen Begleiter: Diese leichten Jacken sind im Sommer 2019 absolut im Trend.

Bei Temperaturen ab 35 Grad braucht man im Sommer tagsüber wahrlich keine Jacke. Anders sieht das auf dem Weg zur Arbeit in den frühen Morgenstunden aus oder in Sommernächten, in denen wir bis spätabends draußen das gute Wetter genießen. Denn dann können wir eine leichte Sommerjacke gut gebrauchen: Das sind die Jacken-Trends 2019.

Die Tweedjacke: Mondän und lässig zugleich

Als modisch-eleganter Allrounder erweist sich in diesem Jahr die Tweedjacke. Das an den Style von Coco Chanel angelehnte Kleidungsstück ist sowohl zu Rock und Bluse als auch zu Jeans und Sneakern ein besonderer Eyecatcher. Das Material aus grobem Garn ist nicht nur robust, sondern auch sehr atmungsaktiv und somit der perfekte Begleiter an warmen Sommertagen, an denen abends aufgrund von anstehenden Gewittern ein Temperatur-Umschwung droht. Moderatorin Victoria Swarovski (25) weiß die Jacke gekonnt in Szene zu setzen.

Der Trenchcoat: Für die Unentschlossenen

Der Trenchcoat ist und bleibt ein Klassiker in der Mode-Welt. Details wie die doppelreihige Knopfleiste in Hornoptik oder der ikonische Taillengürtel machen ihn seit jeher besonders und zu einem echten It-Piece. Der Trenchcoat ist außerdem ein Kleidungsstück, welches sich je nach Wetterlage flexibel stylen lässt. Fashionbloggerin Caro Daur (24) macht es vor.

Blazer in Beige: Einfach kombinierbar

Einen ähnlichen Effekt erzeugt der beige Blazer, der in dieser Sommer-Saison in keinem Kleiderschrank fehlen darf. Das vielseitige Kleidungsstück bringt jedes Outfit auf ein neues Level und lässt sich dank der neutralen Farbe in jeden Look integrieren. Auch hier können unterschiedliche Stilrichtungen ausprobiert werden. Während Model Toni Garrn (29) eher auf die elegante Kombination setzt, harmoniert der Blazer genauso zu Jeans und T-Shirt.

Die Workwear-Jacket: Für die Coolen

Für besonders stilbewusste Modeliebhaber eignet sich die Workwear-Jacket an warmen Sommertagen. Das Kleidungsstück kommt in dieser Saison deutlich größer und lässiger daher, denn der Oversize-Look ist derzeit absolut angesagt. Besonders edgy sind die aufgesetzten Taschen, die der Jacke außerdem einen gewissen Military-Style verpassen. "GZSZ"-Darstellerin Chryssanthi Kavazi (30) kombiniert zu ihrer Workwear-Jacket in Khaki ein sommerliches Kleid mit floralem Muster sowie weiße Sneaker.

Die Lederjacke: Zeitloser Begleiter

Die zeitlose Bikerjacke in Schwarz darf auch in diesem Sommer wieder aus der hintersten Kleiderschrankecke hervorgeholt werden. Doch diejenigen, die sich an dem Kleidungsstück sattgesehen haben, können die Lederjacke jetzt neu interpretieren. Besonders trendy sind bunte Jacken mit langem Schnitt. Auch coole Cowboy-Stücke mit Fransen sind in und werden von den Trendsettern zu Radlerhose, Jeans-Bermudas oder zum Midi-Rock kombiniert. Zu extravagant? Eine knallpinke Bikerjacke harmoniert auch zur lässigen Mom-Jeans, wie Fashionbloggerin Chiara Ferragni (32) beweist.

Foto(s): eversummerphoto/Shutterstock.com