Scheibenschießen um die Champions League

Scheibenschießen um die Champions League
Scheibenschießen um die Champions League

Der finale Akt im Kampf um Rang vier und die damit verbundene Qualifikation für die Champions League wird zum Scheibenschießen.

Der FC Arsenal feierte eine 5:1-Gala im heimischen Emirates Stadium gegen den FC Everton, der in einer verkorksten Saison zumindest schon den Klassenerhalt gesichert hatte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Bereits in Hälfte eins stellten Gabriel Martinelli (27./FE) und Edward Nketiah (31.) die Weichen auf Sieg. Zwar ließ Donny van de Beek die „Toffees“ mit seinem Anschlusstreffer in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs (45.+3) nochmal hoffen. Aber nach der Pause spielte nur noch ein Team.

Cedric Soares (56.), Gabriel (59.) und Martin Odegaard (82.) machten den Sieg klar. Die „Gunners“ hatten damit ihre Aufgabe erfüllt und den Pflichtsieg im Rennen um Rang vier eingefahren.

Tottenham kontert Arsenal-Schützenfest

Da Tottenham Hotspur seinerseits bei Norwich City ebenfalls ein 5:0-Schützenfest feierte, war jedoch alle Mühe vergebens. Für die Spurs sorgten Dejan Kulusevski (16.) und Harry Kane (32.) früh für die Entscheidung.

Nochmal Kulusevski (64.) sowie Heung-Min Son per Doppelpack (70./75.) machten den Sieg und die damit verbundene CL-Qualifikation perfekt. Der Südkoreaner sicherte sich damit auch noch den Golden Boot.

Am Ende landete Tottenham bei 71 Punkten, Arsenal beendete die Saison mit 69 Zählern in der Tabelle auf Rang fünf. (DATEN: Die Tabelle der Premier League)

Besonders bitter aus Gunners-Sicht: Das Team von Mikel Arteta war zwischenzeitlich auf CL-Kurs. Aber drei Pleiten zwischen dem 31. und 33. Spieltag gegen Crystal Palace (0:3), Brighton & Hove Albion (1:2) und dem FC Southampton (0:1) ließen Arsenal auf Rang fünf rutschen.

Zwar eroberten die Londoner tatsächlich nochmal Rang vier, die 0:2-Pleite bei Newcastle United war am Ende aber der eine Ausrutscher zuviel.

Manchester United beendet die Saison mit einer Niederlage

Spannend war es auch im Fernduell zwischen Leeds United und dem FC Burnley, die den letzten Absteiger unter sich ausmachten. Hier hatte Leeds mit dem 2:1-Erfolg beim FC Brentford das bessere Ende für sich. Burnley verlor 1:2 in Newcastle und muss den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Premier League)

Spannung pur gab es auch im Meisterrennen. Dort holte sich Manchester City nach einer Mega-Aufholjagd - angeführt von Ilkay Gündogan - den achten Meistertitel der Vereinsgeschichte. Am Ende gewann das Team von Pep Guardiola nach 0:2-Rückstand noch 3:2 gegen Aston Villa. Der FC Liverpool besiegte die Wolverhampton Wanderers mit 3:1.

Manchester United beendet die Saison mit einer unbefriedigenden 0:1-Niederlage bei Crystal Palace, während der FC Chelsea 2:1 gegen FC Watford gewinnen konnte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.