Schwangere Herzogin Meghan feiert royale Baby-Shower in New York

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Herzogin Meghan soll aktuell ihre Baby-Shower in New York feiern. (Bild: Niklas Hallen/AFP/Getty Images)

In Amerika gehört es für werdende Mütter dazu, vor der Geburt ihres Kindes eine Babyparty mit den besten Freunden und der Familie zu feiern. Auch Herzogin Meghan, die gebürtige Kalifornierin ist, möchte darauf scheinbar nicht verzichten. Die hochschwangere Herzogin soll seit Freitag heimlich in New York sein und dort ihre Baby-Shower genießen – und das ohne ihren Ehemann!

Herzogin Meghan feiert ohne Prinz Harry

Wie Yahoo bestätigen kann, wurde Herzogin Meghan am Wochenende im Restaurant Laudrée im New Yorker Stadtteil SoHo beim Lunch entdeckt. Während die Sprecher des Restaurants “keine Informationen” darüber hätten, berichteten Augenzeugen im Gespräch mit “Us Weekly” von einer ausgelassenen Stimmung bei der werdenden Mutter und ihren Freundinnen. Sie hatten demnach “eine zauberhafte Zeit und lachten und redeten miteinander”. Einer soll jedoch nicht nur beim Essen, sondern auch während des fünftägigen Trips und der Baby-Shower nicht an der Seite der 37-Jährigen sein: ihr Ehemann Prinz Harry. Wie “Harper’s Bazaar” berichtet, soll Herzogin Meghan alleine nach New York gereist sein – das erste Mal seit ihrer Hochzeit im vergangenen Mai. “Die Reise ist eine schöne Gelegenheit, Freunde zu treffen und Zeit in einer Stadt zu verbringen, die sie liebt”, erzählte eine enge Vertraute dem Magazin.

Bei ihrer Baby-Shower muss Herzogin Meghan auf ihren Mann Prinz Harry verzichten. Er soll nicht mit nach Amerika gereist sein. (Bild: Tolga Akmen/WPA Pool/Getty Images)

Luxus-Babyparty im Fünf-Sterne-Hotel

Wie “Page Six” und die “New York Post” erfahren haben wollen, soll ihre Stylistin und beste Freundin Jessica Mulroney alles in die Wege geleitet haben, um der schwangeren Herzogin am Dienstag eine unvergessliche Party zu bescheren.

Gefeiert werde demnach in einem Fünf-Sterne-Hotel auf der Upper East Side. Wer genau unter den Gästen für die royale Sause sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Fest stehe laut “Harper’s Bazaar” aber, dass der Ex-“Suits”-Star viele seiner Freundinnen so schnell nicht wiedersehen werde. “Dies wird das letzte Mal sein, dass viele von ihnen Meg sehen werden, bis das Baby geboren ist. Daher ist es schön, wertvolle Momente zu teilen”, erklärte die Quelle.

Ob auch in Großbritannien eine Baby-Shower stattfinden soll, bei der dann auch Herzogin Kate und Queen Elizabeth II. auf der Gästeliste stehen könnten, ist bisher nicht bekannt. Der heimliche Trip von Herzogin Meghan findet drei Tage vor einer angekündigten Reise nach Marokko statt, die die hochschwangere 37-Jährige gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Harry antreten soll. Bei dem Besuch soll es darum gehen, die Schulbildung von Mädchen und Empowerment von jungen Menschen mehr in den Fokus zu rücken.