Werbung

Sex in der Hochzeitsnacht? Beziehungs-Experten sagen, er sei nicht so wichtig, wie ihr denkt

Manche Paare haben in ihrer Hochzeitsnacht keinen Sex. - Copyright: Satura86/Getty Images
Manche Paare haben in ihrer Hochzeitsnacht keinen Sex. - Copyright: Satura86/Getty Images

Wenn die Torte angeschnitten, der Brautstrauß geworfen und die Gäste ihre Geschenke eingesammelt haben, vollziehen viele Frischvermählte den Bund der Ehe. Aber nicht alle Paare haben in ihrer Hochzeitsnacht Sex.

Zwei Tiktoker, @JoshandSav, sagten, sie hätten weder in der Hochzeitsnacht noch in den Flitterwochen Sex gehabt. Stattdessen haben sie stundenlang geredet.

"Wir hatten uns so lange nicht gesehen", sagte Josh in dem Tiktok-Post. "Wir haben versucht, uns an Dinge zu erinnern, die am Abend passiert sind. Wir waren super müde."

Viele Leute sagten in den Kommentaren, dass sie ebenfalls zu müde oder zu betrunken waren, um ihre Ehen sofort zu vollziehen. Dennoch fühlen sich Paare unter Druck gesetzt, in der Hochzeitsnacht Sex zu haben.

Zwei Experten sind der Meinung, dass der schnelle Vollzug der Ehe nicht so wichtig ist, wie die Gesellschaft es darstellt.

Experten halten dies für eine "überholte Vorstellung".

Tara Suwinyattichaiporn, eine professionelle Sexualberaterin und Professorin für sexuelle Kommunikation an der California State University, Fullerton, sagt, ihr solltet diese gesellschaftliche Erwartung loslassen.

"Wir müssen nicht an diesem Glauben festhalten und versuchen, es in der Hochzeitsnacht zu tun", sagte Suwinyattichaiporn, "ich denke, dass eine Hochzeit ein schönes Ritual ist und wir diese sexuelle Erwartung nicht aufrechterhalten müssen."

Sie sagte, es sei ein "veralteter Glaube" – egal ob man Sex hatte oder nicht, bevor man "Ja, ich will" sagt.

Kiaundra Jackson, eine zugelassene Ehe- und Familientherapeutin, sagt, dass ihr eure Erwartungen zügeln und den Druck auf euch selbst und euren zukünftigen Ehepartner, in der Hochzeitsnacht Sex zu haben, abbauen solltet.

"Der Vollzug der Ehe in der Hochzeitsnacht kann für manche eine große Sache sein, aber nicht für alle Paare", so Jackson.

Wenn ihr euch unter Druck gesetzt fühlt, sei es von der Gesellschaft oder von Freunden, tut euer Bestes, um diese Dinge auszublenden, fügte Jackson hinzu. Besonders wenn ihr ein sexuelles Trauma erlebt habt oder mit religiösen oder spirituellen Überzeugungen kämpft. Trefft eine Entscheidung, die für euch und eure Ehepartner richtig ist.

Wenn es nicht klappt, ist eure Ehe nicht dem Untergang geweiht

Wie man so schön sagt, ist die Ehe der erste Tag des restlichen Lebens – und dazu gehört eine lebenslange Intimität, die nicht von einer einzigen Nacht bestimmt werden sollte. Ganz gleich, ob ihr keinen Sex habt oder ob etwas schiefgeht, so Jackson, denkt daran, dass eure Ehe überleben und gedeihen kann.

"Wir stellen uns oft vor, wie eine Erfahrung sein sollte, aber wenn sie nicht unseren Erwartungen entspricht, sind wir enttäuscht", sagte Jackson. Das Schöne am Verheiratetsein ist, dass man ein Leben lang Zeit hat, es herauszufinden, den Körper des anderen kennenzulernen und die Intimität zu verbessern.

Ihr solltet es nicht erzwingen. Wenn es euch aus irgendeinem Grund keinen Spaß macht und ihr es nur tut, um es in der Hochzeitsnacht zu tun, hört auf.

"Es ist besser, es nicht zu forcieren, wenn der Körper nicht darauf anspricht", so Suwinyattichaiporn.

Vergesst nicht, es mit eurem Partner zu besprechen

Selbst wenn ihr schon einmal Sex hattet, ist es normal, dass ihr in der Hochzeitsnacht nervös seid, so Jackson.Sprecht ohne Vorurteile über eure Gefühle.

"Um eure Nerven zu beruhigen, solltet ihr ehrlich und offen über eure Gefühle sprechen, damit euer Partner euch trösten kann", so Jackson, denn vielleicht geht es ihm ja genauso.

Ihr könnt euch auf andere Weise verbinden

Egal, ob ihr zu müde seid, zu viel getrunken habt oder einfach nicht in der Stimmung seid, es gibt andere Möglichkeiten, mit eurem neuen Ehepartner "Intimität und Verbindung" zu erleben, so Suwinyattichaiporn.

"Man kann sich ausziehen, kuscheln, küssen, zusammen ins Bett gehen, Händchen halten oder sich umarmen", sagt sie. "Es gibt so viele andere Möglichkeiten, Intimität zu teilen, und es ist völlig in Ordnung, am nächsten Tag Sex zu haben."

Wenn ihr vor eurer Hochzeit noch keinen Sex hattet, gelten die gleichen Regeln

Für diejenigen, die sich entscheiden auf sexuelle Aktivitäten verzichten, bevor sie heiraten, können die Erwartungen und der Druck sogar noch größer sein, so Jackson.

"Man hat keine Ahnung, was der Partner sexuell will, was er braucht und was er sich wünscht, weil das noch nicht erforscht wurde", sagt Jackson, "für Paare, die vorher sexuell aktiv waren, ist der Druck weniger groß, weil sie bereits wissen, wie es ist, mit ihrem Partner intim zu sein. Die Erwartung ist wahrscheinlich, ein gutes Sexualleben aufrechtzuerhalten, während es früher darum ging, ein gutes Sexualleben zu initiieren".

Egal, ob die Dinge nicht so laufen wie geplant oder ob ihr euch einfach dafür entscheidet, zu warten: Lasst euch nicht entmutigen, wenn euer erstes Mal erst nach der Hochzeitsnacht kommt.

"Ihr habt gerade versprochen, für immer zusammen zu sein – es ist noch viel Zeit", so Suwinyattichaiporn.

Lest den Originalartikel auf Business Insider.