"Ihr müsst nichts verschönern": Fitness-Bloggerin Sia Cooper zeigt offen Bedauern über ihre Schönheits-OPs

Ein Social-Media-Fitness-Star offenbart ihr Bedauern über ihre Schönheitsoperation.

Sia Cooper, die Frau hinter dem mega-erfolgreichen Fitness-Blog “Diary of a Fit Mommy”, scheute sich nie davor, sich mit ihren 1,2 Millionen Instagram-Followern über Body Image und Selbstwertgefühl auszutauschen.

Sia Cooper arbeitet erfolgreich als Fitness-Bloggerin (Foto über Instagram)

Die Bloggerin versucht nun mit einem starken neuen Image, den Mythos, dass plastische Chirurgie Body-Image-Probleme lösen kann, zu berichtigen – eine Lektion, von der sie sich wünschte, sie hätte sie früher gelernt.

Anfang der Woche hat die 29-Jährige ein Foto von sich selbst auf Instagram geteilt. Auf dem Foto ist sie mit schwarzen Markierungen bedeckt, ähnlich den Markierungen, die plastische Chirurgen vor einem Eingriff auf Patienten zeichnen. Cooper sagt, dass die Markierungen “darstellen, was uns nicht perfekt genug ist, um es auf unseren eigenen Körpern zu akzeptieren” und enthüllte den Fans, dass ihre eigenen Erfahrungen mit plastischer Chirurgie negative Auswirkungen auf ihre Stimmung und ihr Selbstwertgefühl hatten.


Wenn ihr in das Büro eines plastischen Chirurgen geht, markieren sie euren Körper genau so – je nachdem, was ihr machen lassen wollt. Ich kenne das. Ich war einmal dort. Alle Markierungen stellen dar, was uns nicht “perfekt genug” ist, um es an unserem eigenen Körper zu akzeptieren, ob es Brüste, Nase, Körperfett oder sogar Bäuche sind. Ich erinnere mich daran, wie ich vor sieben Jahren im Büro des Chirurgen saß und hoffte, dass größere Brüste mir ein besseres Selbstwertgefühl geben. Durch kosmetische Chirurgie fühlt ihr euch nicht unbedingt besser… Ihr fühlt euch nur besser, wenn ihr beginnt, die Dinge zu akzeptieren, die ihr nicht verändern solltet. Wenn ich zurückgehen könnte und es dem 21-jährigen Mädchen sagen könnte, das dort auf eine Beratung zu einer Brustvergrößerung wartete, würde ich sie anschreien, dass sie perfekt ist. Ich würde ihr sagen, dass sie nicht wie eine Scheibe Fleisch angeschnitten werden muss. Ich würde ihr sagen, dass es das nicht wert ist. Ich würde sie umarmen. Mit ihr weinen. Ich würde ihr sagen, dass sie wunderschön sei und dass sie dies nicht tun müsse. Warum poste ich das? Weil Millionen von Frauen und Männern mit der verlockenden Idee kämpfen, geschnitten und genäht zu werden. Sie lassen es so schön aussehen und verherrlichen es! Aber was, wenn ich euch sagte, dass bei Frauen, die Brustimplantate bekommen haben, statistisch die Wahrscheinlichkeit Selbstmord zu begehen auf das 4fache steigt? Dann würdet ihr anders denken, oder? Seit meiner Operation haben sich Depressionen und Angstzustände verschlimmert. Die Fähigkeit, mich selbst zu akzeptieren, hat sich verschlechtert, weil es dazu führt, dass man MEHR will. Dies könnte eine unangenehme Nachricht sein, aber ich fordere euch auf, euch selbst zu lieben. Kein Körper verdient es, so markiert zu werden, als ob er sich ändern müsste. Es ist erniedrigend und es ist niemals ein gutes Gefühl. Ich bin nicht total gegen plastische Chirurgie, aber ich kann auch nicht sagen, dass ich noch wirklich dafür bin. Jedem das Seine. Aber ich möchte, dass ihr genau und lange auf dieses Foto schaut und euch die Schnittlinien ansehen. Es ist traurig, nicht wahr? Wir fühlen so viel Druck, perfekt zu sein, weil plastische Chirurgie die Norm ist. Ja, Implantate, Fetttransfer, Fettabsaugung, Nasenkorrekturen, Augenbrauenhebung und sogar Kinnchirurgie sind die Norm für viele Instagram-Influencer und Menschen im Allgemeinen. DESHALB fordere ich Sie auf, niemals Vergleiche anzustellen. Folgt denjenigen, die für euch “zu perfekt” sind, nicht mehr. Folgt jenen, die Gutes für eure psychische Gesundheit tun. Ihr seid es wert! IHR BRAUCHT KEINE VERSCHÖNERUNG.

Foto über Instagram.Jetzt versucht die zweifache Mutter, ihre Brustimplantate entfernen zu lassen – eine Entscheidung die, wie sie sagt, durch ihre Tochter inspiriert wurde.

“Ich möchte nicht, dass meine Tochter aufwächst und denkt: ‘So muss ich aussehen’ und sich fragt, warum ihre Brüste nicht wie die von Mama sind”, erklärt sie.

Im Bewusstsein, dass Instagram und soziale Medien für Menschen und ihre Unsicherheiten ein negativer Einfluss sein können, ermuntert Cooper Followers, niemandem mehr zu folgen, der “zu perfekt” für sie ist.

“Folgt denen, die Gutes für eure psychische Gesundheit tun”, forderte sie die Fans auf. „Ihr seid es wert! IHR BRAUCHT KEINE VERSCHÖNERUNG.“

Elizabeth Di Filippo