Nach Sieg im Vormundschaftsstreit: Britney Spears feiert ihre Freiheit nackt "im Paradies"

·Lesedauer: 2 Min.
Nach Sieg im Vormundschaftsstreit: Britney Spears feiert ihre Freiheit nackt "im Paradies"

Jahrelang hatte Britney Spears (39, 'Toxic') gegen die Vormundschaft ihres Vaters gekämpft, der ihr Privatleben und ihre Finanzen kontrolliert hatte. Nachdem sie nun endlich vor Gericht einen Sieg erzielen konnte, feierte die Sängerin diesen mit einem Kurztrip in die Tropen.

Feiern im Tropen-Paradies

Auf Social Media postete Britney zahlreiche Photos und Videos, auf denen sie ihre neugewonnene Freiheit mit ihrem Verlobten zelebriert. Zu den Klängen von Prince' Hit 'Cream' zeigt die Blondine einen Pool direkt an einem karibischen Strand sowie ihren Verlobten Sam Asghari (27) beim Bootfahrten. Anschließend sieht man den Popstar selbst im Wasser und am Strand in verführerischen Posen - nur mit einer roten Bikini-Hose bekleidet.

"Ein wunderschöner Tag hier im Paradies, um zu feiern!!!", schrieb die Sängerin in der Bildunterschrift.

Später teilte sie eine Reihe weitere Fotos von ihrer Reise, auf denen sie nackt vor einer Außenbadewanne posiert. Lediglich die Brustwarzen und den Intimbereich hat Spears spärlich mit einem Fotobearbeitungsprogramm bzw. die Brüste mit den Händen verdeckt. "Im Pazifik zu spielen, hat noch niemandem geschadet", schrieb sie in der Bildunterschrift mit einem Augenzwinkern-Emoji.

Sami teilte auch einige Fotos von einer Tropen-Insel und scherzte: "Baby, wir haben dir eine Insel gekauft. Wir fahren gerade darauf zu." Britney antwortete in den Kommentaren mit einem Songtext aus ihrem Hit 'Oops... I Did It Again': "Oh, das hättest du nicht tun sollen!"

Wie geht es für Britney Spears weiter?

Britney Spears arbeitet auf vollständige Beendigung der Vormundschaft hin

Laut 'People' erschien die Sängerin am Mittwoch nicht zur Anhörung vor Gericht, sondern zog es vor, ihren Urlaub früher zu beginnen. Die Anhörung führte dazu, dass Richterin Brenda Penny Jamie Spears als Vermögensverwalter suspendierte - eine Position, die er seit der Beantragung der Vormundschaft im Jahr 2008 innehatte. Der Richterin zufolge sei diese Entscheidung im besten Interesse der Schutzbefohlenen. Der Buchhalter John Zabel hat den Platz des 69-Jährigen eingenommen, während die vorläufige Sachwalterin Jodi Montgomery ihre Rolle bei der Verwaltung der Angelegenheiten des Popstars beibehält.

Britneys Anwalt Mathew Rosengart beantragte einen neuen Gerichtstermin, um die Beendigung der Vormundschaft voranzutreiben. "Beim nächsten Gerichtstermin am 12. November wird es um die Beendigung der gesamten Vormundschaft gehen. Es ist ein großer Tag für die Gerechtigkeit. Sie ist sehr glücklich. Wir sind alle sehr glücklich", versicherte Britney Spears Anwalt.

Bild: Sara De Boer/INSTARimages/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.