Ski-Legende Rosi Mittermaier (†72): 'Gold-Rosi' ist tot

picture alliance / Manfred Rehm | Manfred Rehm

Rosi Mittermaier ist tot. Die deutsche Ski-Legende starb mit 72 Jahren nach schwerer Krankheit in Garmisch-Partenkirchen, wie ihre Familie dem BR mitteilte. Sie hatte mit ihren spektakulären Erfolgen bei den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck die Herzen der Menschen erobert.

"Nach schwerer Krankheit"

"Wir als Familie geben die traurige Nachricht bekannt, dass unsere geliebte Ehefrau, Mama und Oma am 04.01.2023 nach schwerer Krankheit im Kreise der Familie friedlich eingeschlafen ist. Christian, Ameli und Felix Neureuther", hieß es in der Meldung. 'Bild' berichtet von einer Krebserkrankung. Dass die Sportlerin auch Jahrzehnte nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn noch immer beliebt war, konnte man am Donnerstagmorgen allein daran sehen, dass ihr Name schon wenige Minuten nach Bekanntwerden ihres Ablebens auf Twitter trendete. Dabei hatte sie ihre Wettkampf-Skier schon kurz nach dem Höhepunkt ihrer Karriere an den Nagel gehängt.

Rosi Mittermaiers größter Triumph

Unvergessen ist Rosi Mittermaiers Auftritt bei Olympia 1976. Drei Mal stieg die Skifahrerin auf Podium, gewann Doppel-Gold (in Abfahrt und Slalom) und ein Mal Silber (im Riesenslalom). Schon wenige Monate später gab sie das Ende ihrer Ski-Karriere bekannt. 1980 heiratete sie ihren Kollegen Christian Neureuther — ein Traumpaar der deutschen Ski-Szene. Sohn Felix trat erfolgreich in die Fußstapfen seiner Eltern, Tochter Ameli wurde Künstlerin.

Auch nachdem sie den alpinen Wettbewerben den Rücken gekehrt hatte, blieb Rosi Mittermaier dem Skifahren verbunden. "Das reine Skifahren ist für mich immer noch das Schönste, was es gibt und wo mir immer das Herz aufgehen wird", sagte sie einst. Zudem war sie nach wie vor in der Öffentlichkeit präsent, engagierte sich zu sozialen Themen und vor allem zu Fragen der Gesundheit. Sie war Schirmherrin der Deutschen Kinderrheuma-Stiftung, Botschafterin der Initiative gegen Knochenschwund und setzte sich begeistert für Fitness-Themen ein. Doch es war vor allem ihre Bodenständigkeit, die Rosi Mittermaier so beliebt machte — R.I.P.

Bild: picture alliance / Manfred Rehm | Manfred Rehm