So feierte das Königshaus die Taufe von Prinz Louis

redaktion@spot-on-news.de (cos/spot)
Prinz Louis Arthur Charles von Cambridge - auf diesen Namen wurde der jüngste Royal-Spross am Montag getauft. So liefen die Feierlichkeiten ab.

Am Montag waren alle Augen im britischen Königshaus auf ihn gerichtet: Der kleine Prinz Louis wurde getauft. Fortan hört das dritte Kind von Prinz William (36) und Herzogin Kate (36) auf den offiziellen Namen Prinz Louis Arthur Charles von Cambridge. Wie die royale Zeremonie vonstatten ging? Hier gibt es alles Wissenswerte.

Familie und Freunde waren mit dabei

Der gut elf Wochen alte Prinz wurde in der Kapelle des St. James's Palastes in London getauft. Eine große Feier gab es allerdings nicht. Stattdessen beschränkten sich die Royals auf einen kleinen Kreis aus Familienmitgliedern und Freunden. So nahmen unter anderem die schwangere Pippa Matthews (34), die Schwester von Herzogin Kate, samt Ehemann und auch James Middleton (31), der Bruder der beiden, an der Zeremonie teil. Auch Michael (69) und Carole Middleton (63), die Eltern der Dreifach-Mama, waren vor Ort.

Während die Riege der Royals durch die Geschwister des Täuflings, Prinzessin Charlotte (3) und Prinz George (4), sowie dessen Großvater Prinz Charles (69) mit Herzogin Camilla (70) und Onkel Prinz Harry (33) mit Herzogin Meghan (36) vertreten war, fehlten zwei wichtige Personen. Queen Elizabeth II. (92) und Prinz Philip (97) nahmen an den Feierlichkeiten nicht teil. Schuld sei aber nicht die Gesundheit, hieß es von Seiten des Palasts.

Prinz Louis ganz entspannt

Zu dem etwa 45-minütigen Gottesdienst wurden die Anwesenden vom Erzbischof von Canterbury, Justin Welby (62), persönlich in Empfang genommen. Der Täufling selbst bekam davon allerdings nichts mit. Er schlief tief und fest in den Armen von Mama Kate. "Hoffentlich bleibt das so", sagte sie mit einem Lächeln zu dem Geistlichen, ehe es in die Kapelle ging. Auf der offiziellen Twitter-Seite des Kensington Palasts ist die Ankuft der royalen Familie mit einem kurzen Videoclip festgehalten worden.

Auch die sechs Taufpaten des kleinen Prinz Louis zogen am Montagnachmittag in die Kapelle ein. Diese gab der Palast schon vor der Zeremonie bekannt: der englische Landbesitzer Nicholas van Cutsem, Prinz Williams enger Freund Guy Pelly, Harry Aubrey-Fletcher und Robert Carter - ebenfalls gute Freunde des Paares -, sowie Herzogin Kates gute Freundin Lady Laura Meade sowie ihre Cousine Lucy Middleton.

Charles und Camilla laden zu Tee und Kuchen

Nach der Taufzeremonie luden Prinz Charles und Herzogin Camilla zum Empfang ins Clarence House ein, der offiziellen Residenz des Paares. Wie unter anderem "Time" berichtet, gab es zu dem obligatorischen Tee eine ganz besondere Köstlichkeit: Kuchen aus der damals achtstöckigen Hochzeitstorte von Prinz William und Herzogin Kate. Die Reste der heute sieben Jahre alten Torte wurden nach dem Ereignis im Jahr 2011 eingefroren und nun - entsprechend der britischen Tradition - immer wieder zu den Taufen der Kinder aufgetischt.

Festgehalten wurden die schönen Momente des Tages von dem britischen Fotografen Matt Holyoak. Das Königshaus engagierte ihn auch schon im vergangenen Jahr, um die offiziellen Bilder anlässlich des 70. Hochzeitstags der Queen und ihrem Prinzgemahl zu schießen.

Foto(s): imago/i Images