So verabschieden sich ihre Angestellten in Balmoral von der Queen

·Freier Autor

Der Ballsaal von Schloss Balmoral war ein ganz besonderer Ort für Queen Elizabeth II. Nun wird sie dort aufgebahrt, damit sich ihre Angestellten von ihr verabschieden können.

Vor dem Eingang zu Balmoral Castle haben zahlreiche trauernde Menschen Blumen abgelegt.
Vor dem Eingang zu Balmoral Castle haben zahlreiche trauernde Menschen Blumen abgelegt. (Bild: REUTERS/Russell Cheyne)

Das Schloss Balmoral, in den schottischen Highlands gelegen, war der Lieblingsort der Queen. Schon als junges Mädchen verbrachte sie dort viel Zeit. Wann immer sie sich von dem Trubel um ihre Person in ihrer mehr als 70 Jahre währenden Regierungszeit zurückziehen wollte, fand sie in Balmoral eine sichere Zuflucht. Nun ist sie im Alter von 96 Jahren dort verstorben. Und nicht nur ihre engste Familie verabschiedet sich in Schottland von der Monarchin.

Aufgebahrt an ihrem Lieblingsort

Vor den Gittertoren des Schlosses haben seit der Nachricht ihres Todes unzählige Menschen Blumen und Nachrichten für die Queen abgelegt. Vielen ist die Erschütterung deutlich anzumerken. Manche bleiben lange schweigend vor dem Anwesen stehen, bei vielen fließen Tränen. Im Schloss selbst ist jetzt der Sarg der Königin aufgebahrt worden, wie englische Medien berichten. Dort können sich ihre Angestellten von ihrer Regentin verabschieden, bevor sie auf ihre letzte Reise nach London geschickt wird. Dafür wählte die Familie einen ganz persönlichen Ort.

Der Ballsaal des Schlosses spielt eine große Rolle im Leben der Königin. Denn schon als junge Prinzessin tanzte sie dort gerne, später erlebte sie viele besondere Augenblicke dort gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philip.

Ein alter Stich des ehrwürdigen Ballsaals in Balmoral Castle um 1900.
Ein alter Stich des ehrwürdigen Ballsaals in Balmoral Castle um 1900. (Bild: Archive Photos/Getty Images)

Im Ballsaal fanden auch die jährlichen Ghillies Bälle für die Angestellten statt. Viele Jahre lang liebte es die junge Elizabeth, daran teilzunehmen, seitdem sie als Zwölfjährige bei ihrem ersten Ball tanzen durfte. Im Jahr 1852 führten Queen Victoria und Prinz Albert den Ball ein, nachdem sie Balmoral erworben hatten. Queen Elizabeth II. tanzte dort oft bis tief in die Nacht mit den Angestellten des Schlosses.

Videoaufnahmen für eine TV-Doku zeigen sie im Jahr 1991, als sie im Ballsaal mit Prinz Philip, der Queen Mom und Prinz Charles und Diana dort tanzte. Zuletzt wurde der Ghillies Ball 2019 ausgerichtet, wegen der Corona-Pandemie wurde er seitdem stets abgesagt.

Bei all den steifen Zeremonien, an denen sie teilnehmen musste kamen der jungen Queen Tänze sehr gelegen. Hier ist sie noch als Prinzessin mit Lord Louis Mountbatten, dem Onkel ihres späteren Mannes Prinz Philip zu sehen.
Bei all den steifen Zeremonien, an denen sie teilnehmen musste kamen der jungen Queen Tänze sehr gelegen. Hier ist sie noch als Prinzessin mit Lord Louis Mountbatten, dem Onkel ihres späteren Mannes Prinz Philip zu sehen. (Bild: Jimmy Sime/Central Press/Getty Images)

Nun wird der Leichnam von Elizabeth II. noch zwei Tage in ihrem Lieblingsschloss aufgebahrt bleiben. Von dort aus wird der Sarg dann nach Edinburgh transportiert, wo sie erneut für zwei Tage in Palast Holyroodhouse aufgebahrt wird. Schließlich geht es weiter nach London, wo auch die Beerdigung für den 19. September geplant ist.

Banner Queen. (Bild: Yahoo/Getty Images)
Banner Queen. (Bild: Yahoo/Getty Images)

Im Video: "Der Inbegriff von Adel": Helen Mirren, J.K. Rowling und viele andere über die Queen