Wilde Spekulationen: Tom Cruise auf Video kaum wiederzuerkennen

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Mit seinen 59 Jahren gilt Tom Cruise als einer der besttrainierten Hollywoodstars, der noch immer Wert darauf legen soll, in Action-Blockbustern wie der "Mission: Impossible"-Reihe viele Stunts selbst zu machen. Dass er beim Besuch eines Baseball-Spiels ziemlich verändert aussah, lässt Fans in zwei Richtungen spekulieren.

Tom Cruise am Set von Mission Impossible 7. (Bild: Getty Images)
Tom Cruise am Set von Mission Impossible 7. (Bild: Getty Images)

Wo Tom Cruise auftaucht, ist ihm Aufmerksamkeit gewiss. Und so dauerte es auch beim Baseballspiel der Los Angeles Dodgers gegen die San Francisco Giants im Oracle Park in San Francisco nicht lange, bis der 59-Jährige gesichtet und ganz groß auf den Riesenleinwänden eingeblendet wurde. Passend dazu wurde dann auch noch der Song "Danger Zone" seines Achtzigerjahre-Blockbusters "Top Gun" gespielt.

Unterwegs mit seinem Adoptivsohn

Was vielen Fans besonders auffiel: Tom Cruise war mit seinem 26-jährigen Sohn Connor unterwegs, den er während seiner Ehe mit Nicole Kidman zusammen mit Tochter Isabella adoptiert hatte. Die drei sollen bis heute ein gutes Verhältnis miteinander haben, was nicht zuletzt daran liegen könnte, dass im Gegensatz zur Mutter auch die Kinder Mitglied der Scientology-Sekte sein sollen.

"Mission: Impossible 7": Tom Cruise wagt bisher waghalsigsten Stunt

Vor allem die Wangen sehen anders aus

Daneben war es aber vor allem das Gesicht von Tom Cruise, das für Gesprächsstoff sorgte. Normalerweise eher hager, wie auch der Rest von Tom Cruises Physiognomie, schienen vor allem die Wangen des Schauspielers ungewöhnlich füllig zu sein. 

Unter anderem postete der Sport-Kommentator Chris Alvarez ein kurzes Video, auf dem der veränderte Tom Cruise zu sehen ist:

Jeder soll aussehen, wie er will

Während manche Fans mutmaßten, der 59-Jährige hätte sich einer Schönheits-Operation unterzogen, waren andere der Meinung, er hätte wohl einfach ein bisschen zugenommen. Dies sei nichts Ungewöhnliches und erst recht kein Thema, über das andere urteilen sollten.

Nicole Kidman packt aus: Karriere, Ehe, Medien, Tom Cruise

Unabhängig von solchen Äußerlichkeiten und deren Ursprung sei es immer noch derselbe Tom Cruise, den seine Fans seit Jahrzehnten liebten. Anhänger des Schauspielers haben auf jeden Fall allen Grund, sich auf die nächste Zeit zu freuen. Mit "Top Gun: Maverick" und "Mission: Impossible 7" sind zwei Filme bereits abgedreht und Cruise steht bereits für einen noch nicht benannten Film in den Startlöchern, den er unter der Regie von Doug Liman ("Edge of Tomorrow") im Weltall drehen wird.

VIDEO: Schneller als Tom Cruise - Russen drehen ersten Spielfilm auf der ISS

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.