So werden Schuhe in der Waschmaschine richtig sauber

·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

Bequeme Schuhe trägt man gerne so oft wie möglich. Doch gerade, wenn der Sommer immer wieder auch regnerische Matschtage im Angebot hat, sind Sneaker oder Stoffschuhe schneller dreckig, als man laufen kann. Die schnellste und einfachste Lösung: Ab in die Waschmaschine damit! So geht´s richtig.

Sneakers inside the washing machine. Close up.
Bestimmte Schuhe dürfen in der Maschine gewaschen werden - wenn man ein paar Dinge beachtet (Bild: Getty Images)

Sind Schuhe richtig schmutzig und riechen vielleicht auch nicht mehr gut, gibt es eine Methode, um sie mit so wenig Aufwand wie möglich wieder frisch und sauber zu bekommen: die Waschmaschine. 

Ob du die Schuhe dort hineinpacken kannst, ohne dass sie Schaden nehmen oder ganz kaputt gehen, hängt vom Material ab. Auf keinen Fall in die Maschine dürfen Schuhe aus Leder oder solche, die mit Applikationen zum Beispiel aus Strasssteinchen oder Metall verziert wurden. Für Leder gibt es eine ganze Reihe von speziellen Pflegeprodukten, die am besten mit einer weichen Bürste oder einem weichen Tuch aufgetragen und die Flecken sanft entfernt werden. Ist das Material weniger empfindlich, kannst du dem Schmutz auch mit verdünntem Flüssigwaschmittel zu Leibe rücken.

Synthetische Stoffe halten die Waschmaschine aus

Bestehen deine Schuhe rein aus synthetischen Materialien, spricht nichts dagegen, bei hartnäckigem Schmutz einfach die Waschmaschine die meiste Arbeit machen zu lassen. Große Brocken hart gewordener Erde oder Matsch oder auch Steinchen im Profil solltest du vorher mit einer Bürste entfernen und die Schuhe dann am besten in ein Wäschenetz packen. 

Waschsymbole richtig lesen: Die Bedeutung der Waschzeichen in der Kleidung

Eventuelle Einlagen in Stoff- oder Leinenschuhen, Sneakern, Turnschuhen, Hausschuhen und Ballerinas solltest du vorher herausnehmen.

Imprägnierspray hilft auch gegen Schmutz

Um sowohl die Materialien als vor allem auch die geklebten Stellen an den Schuhen so gut wie möglich zu schonen, solltest du die Schuhe nicht heißer als 30 Grad, mit wenig Waschmittel und ohne Schleudern im Schonwaschgang waschen. 

Frisch aus der Waschmaschine geholt, stopfst du sie am besten mit zerknülltem Zeitungspapier aus, damit sie in Form gebracht werden. Dieses kannst du auch mehrmals wechseln, bis die Schuhe ganz trocken sind. Sind sie das, schützt ein Imprägnierspray nicht nur vor unfreiwilligem Durchnässen im Freien, sondern hält auch neuen Schmutz ab. Darum solltest du auch neue Schuhe immer schon vor dem ersten Tragen imprägnieren.

Video: Kuscheltier muss in die Waschmaschine – Welpe versteht die Welt nicht mehr

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.