Social Mixtape Episode 19 (Podcast): Hannah Müller-Hillebrand und Svenja Spengler über kreierte Sexualität und echte Aufklärung

·Lesedauer: 2 Min.

Frauen einer neuen Generation, die sich endlich traut, Tabus anzusprechen. Pickel, Pornos und Periode sind für die beiden genauso erwähnenswert wie die Tatsache, dass Versagen und Selbstzweifel zum Leben dazugehören. “Ich hatte viele psychische Probleme, ein sehr negatives Mindset, sehr hohen Druck, immer perfekt sein zu müssen”, gibt Hannah im Podcast zu. Kunst und Yoga sind für die Wahl-Berlinerin das perfekte Ventil. Für Sommersprossen-Svenja funktioniert die Kombi nicht – sie ist zwar gelernte Grafikerin, braucht aber gesteckte Ziele zur Motivation. Wie sie ihre Ängste in den Griff bekommt und warum sie eine dicke Mauer vor den Pornos im Netz fordert, erfahrt ihr in der 19. Podcast-Folge vom Social Mixtape.

Der Körper einer Frau gehört einer jeden selbst und selbstverständlich ist sie die Einzige, die darüber entscheidet – Hannah Müller-Hillebrand steht für Feminismus und Body Positivity. (Bild: Yahoo Style)
Der Körper einer Frau gehört einer jeden selbst und selbstverständlich ist sie die Einzige, die darüber entscheidet – Hannah Müller-Hillebrand steht für Feminismus und Body Positivity. (Bild: Yahoo Style)
Friendly freckled female könnte sie sich auch nennen. Svenja Spengler liebt ihre Sommersprossen, Pommes und sich selbst – im Netz steht sie dafür ein, dass das jeder Frau so geht. (Bild: Yahoo Style)
Friendly freckled female könnte sie sich auch nennen. Svenja Spengler liebt ihre Sommersprossen, Pommes und sich selbst – im Netz steht sie dafür ein, dass das jeder Frau so geht. (Bild: Yahoo Style)

Wacht auf – Pornos sind nicht echt!

Das durchschnittliche Bild, das Pornos vermitteln, ist anti-feministisch, teilweise frauenfeindlich und in erster Linie nicht echt. Hier sieht Svenja Spengler aber das grundsätzliche Problem: Sie fordert Pay-Walls vor allen Pornos und echte Aufklärung junger Menschen. Ob in der Schule oder Zuhause. Was ist so unangenehm daran, das weibliche Geschlecht namentlich zu benennen? Bei Jungs geht das doch auch! Trotzdem sieht Hannah in ihrer Generation schon einen großen Umschwung. Tabus werden durchbrochen, indem über sie gesprochen wird und das findet mittlerweile schon in einem okayen Maße statt. Sind wir also auf einem guten Weg? Das erfahrt ihr in der aktuellen Folge Social Mixtape.

Hat euch der Talk gefallen?

Dann klickt euch auch durch die bisherigen Folgen von Social Mixtape. Diesen und alle weiteren Podcasts gibts auf Spotify, ITunes, Amazon Music und überall da, wo es Podcasts gibt. Freut euch jede Woche über neue Themen und persönliche Geschichten aus den sozialen Netzwerken. Mit Yahoo Style bleibt ihr auch über Instagram, TikTok, Youtube und Facebookauf dem neuesten Stand.

Bildunterschrift: Hannah und Svenja sind nicht nur junge Kreative. Auf den Profilen ihrer sozialen Netzwerke verbreiten Sie Body Positivity, stehen für das Brechen und vor allem Ansprechen von Tabus ein und geben Benedict in der Challenge von Folge 19 den letzten Rest. (Bild: Yahoo Style)
Bildunterschrift: Hannah und Svenja sind nicht nur junge Kreative. Auf den Profilen ihrer sozialen Netzwerke verbreiten Sie Body Positivity, stehen für das Brechen und vor allem Ansprechen von Tabus ein und geben Benedict in der Challenge von Folge 19 den letzten Rest. (Bild: Yahoo Style)

Folge verpasst?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.