Vergewaltigungsanspielung: Starke Kritik an Geschäft nach Valentinstags-Witz

Ein Witz zum Valentinstag hat im Internet die falsche Art von Aufmerksamkeit auf sich gezogen, nachdem verärgerte Internetnutzer ihn als “Vergewaltigungskultur fördernd” bezeichnet haben.

Ein übler Witz hat im Internet dem Valentinstag einen bitteren Beigeschmack verliehen. Foto: Getty Images

Ein Foto, das bei Reddit geteilt wurde, zeigt das anstößige Schild, auf dem über Einverständnis zum Sex, Züchtigung und möglicherweise Entführung gescherzt wird. Das Klebeband von Avast wurde in dem Geschäft mit der folgenden Botschaft beworben:

„Klebeband für den Valentinstag. Macht aus jedem „nein, nein nein“ ein „mmm...mmm.mmmm“.

Das Schild wurde zweimal ausgedruckt, einmal auf einem weißen A4-Blatt und ein zweites Mal auf einem größeren Blatt in einem schwarzen Herz.

Das anstößige Schild scherzt über Zustimmung zum Sex. Foto: Reddit

Das Foto wurde wahrscheinlich in Südafrika gemacht, denn Avast-Klebeband wird von einem Unternehmen mit Sitz in Johannesburg hergestellt. Allerdings wurde der Ort, an dem das Foto gemacht wurde, bisher nicht verifiziert. Yahoo Lifestyle hat Avast um Stellungnahme gebeten. Der Preis wird in ‚Rand‘ angegeben, welche die Währung Südafrikas ist.

Der Scherz über Zustimmung zum Sex kam bei den Leuten, die das Posting sahen, überhaupt nicht gut an. Diese äußersten sich ziemlich aufgebracht darüber, und nur wenige protestieren, dass es doch ‚nur Spaß‘ sei. Viele drohten damit, sich bei dem Laden zu beschweren.

„Weiß irgendwer, welcher Laden das ist?? Ich werde Beschwerde einreichen“, schrieb jemand.

„Wenn ich so etwas in einem Laden sehen würde, würde ich keinen Fuß mehr dort hineinsetzen“, stimmte jemand anderes zu.

Andere waren absolut schockiert von dem Witz und bezeichneten ihn als absolut geschmacklos.

„Das ist überhaupt nicht lustig, das ist FURCHTBAR“, schrieb jemand.

 “WTF”, schrieb jemand anderes.

“Unakzeptabel”, so ein anderer.

Witze über Vergewaltigung und Vergewaltigungskultur

Ein anderer Nutzer wies auf die subtile Verbindung zwischen solchen Witzen, die zwar provokant erscheinen, aber sonst harmlos sind, und Gewaltverbrechen hin, die Familien zerstören und das Leben der Betroffenen zur Hölle machen. „Sch*** wie diese hier fördert die Vergewaltigungskultur und das macht Vergewaltigungen wahrscheinlicher und die Wahrscheinlichkeit ist geringer, dass Opfer diese anzeigen“, schrieb die Person.

Es mag sich vielleicht etwas dramatisch anhören, aber Experten sind sich einer Meinung, dass Scherze über sexuellen Missbrauch und sexuelle Gewalt diese Art von Verhalten normalisieren und Vergewaltigung akzeptabler machen. Es ist gut zu sehen, dass dieser Witz fast nur wütende Reaktionen im Netz ausgelöst hat. Eine Person fasste die allgemeine Meinung dazu passend zusammen: „Ich bin so verstört, dass jemand sowas schreibt und es für lustig hält...“, schrieb sie.

Penny Burfitt