Werbung

Spotify Wrapped sagt viel zu vielen Leuten, sie hätten einen Musikgeschmack wie Leute aus Burlington, Vermont

Eine unverhältnismäßig große Anzahl von Spotify-Nutzern scheint mit Burlington, Vermont, gepaart worden zu sein.  - Copyright: Sebastian Cahill / Insider
Eine unverhältnismäßig große Anzahl von Spotify-Nutzern scheint mit Burlington, Vermont, gepaart worden zu sein. - Copyright: Sebastian Cahill / Insider

Spotifys 2023 Wrapped hat eine neue "Sound Town"-Funktion, die dich mit einer Stadt auf der Welt zusammenbringen soll, deren Musikgeschmack dem deinen am ähnlichsten ist. Für eine seltsam hohe Anzahl von Nutzern ist diese Stadt zufällig Burlington, Vermont.

Auf der dritten Folie deines Wrapped zeigt dir Spotify eine Stadt, die es für dich auf einer Karte ausfindig gemacht hat, und nennt drei Künstler, die sowohl du als auch die Menschen in dieser Stadt mögen.

Basierend auf Posts in den sozialen Medien und Reportern von Business Insider, die Burlington als ihre Sound Town ausgewählt haben, gehören zu den Künstlern, die die Menschen in Burlington eher mögen, Grateful Dead, The Head and the Heart, Blood Orange, Vulfpeck, Father John Misty und Fiona Apple.

Die ersten Leute bemerkten den Trend in den sozialen Medien - als alle anfingen, ihre Spotify Wrapped zu posten. Sie dachten, es handele sich um eine Störung bei Spotify. Aber es stellte sich heraus, dass Burlington einfach nur repräsentativ für die Hörgewohnheiten einer unverhältnismäßig großen Anzahl von Spotify-Nutzern ist.

Ein Spotify-Sprecher sagte dem Business Insider, dass es über 1.300 mögliche Sound Town-Standorte gibt. Von den 574 Millionen Nutzern der Plattform haben 0,6 Prozent Burlington als ihre Sound Town angegeben. Das sind rund 3,4 Millionen Menschen - mehr als das 75-fache der Einwohnerzahl von Burlington selbst, das nach der letzten Volkszählung knapp 45.000 Einwohner hat.

"Die Sound Town, die für jeden infrage kommenden Nutzer ausgewählt wird, hat das ähnlichste Geschmacksprofil wie der Nutzer selbst. Sie basiert auf den am häufigsten gestreamten Künstlern des Jahres und darauf, wie diese Künstler in Städten auf der ganzen Welt gestreamt werden", so ein Spotify-Vertreter gegenüber Business Insider. "Es ist objektiv und wird vollständig durch die Hörhistorie des Nutzers bestimmt."

Spotify selbst erkannte das Phänomen auf X an, indem es "hey besties" postete und die Konten für Burlington, Berkeley, Kalifornien, und Cambridge, Massachusetts, taggte.


- Spotify (@Spotify) 29. November 2023

Es gibt viele Theorien

"Did Your Spotify Wrapped Place You In Burlington, Berkeley, or Cambridge? You May Be Gay", schrieb Queer outlet "Them" und bezog sich darauf, dass queere Spotify-Nutzer mit überwältigender Mehrheit Burlington, Berkeley oder Cambridge zugewiesen wurden.

Berkeley war die Sound Town für 0,3 Prozent aller Spotify-Nutzer, während 0,1 Prozent der Nutzer Cambridge zugewiesen wurden, so Spotify gegenüber BI.

BI-Reporter Sebastian Cahill wies darauf hin, dass viele der Spotify-Sound-Town-Städte eigentlich Universitätsstädte sind. Das könnte mit der allgemein niedrigeren Altersspanne der Spotify-Nutzer zusammenhängen.

"Du hast einfach den Musikgeschmack eines depressiven, liberalen College-Studenten", schreibt Cahill.

Es gibt mindestens eine Stadt, zu der noch mehr Nutzer als zu Burlington gefunden werden: San Luis Obispo, CA, der 0,8 Prozent der Nutzer zugeordnet wurden, wie Spotify gegenüber BI mitteilte. Aber sie scheint nicht die gleiche Aufmerksamkeit zu bekommen.

Lest den Originalartikel auf Business Insider