Studie: Herzogin Meghan ist einflussreicher als die Queen

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Wer unter den britischen Royals könnte wohl mehr Einfluss haben als die Monarchin persönlich, Queen Elizabeth? Allem Anschein nach diejenige, die dem Königshaus den Rücken gekehrt hat. Eine Studie macht Herzogin Meghan als einflussreichsten Royal fest - und das mit Abstand.

Kein Royal hat mehr Einfluss als Meghan - zumindest online (Bild: Chris Jackson/Getty Images)
Kein Royal hat mehr Einfluss als Meghan - zumindest online (Bild: Chris Jackson/Getty Images)

Wenn es nach einer aktuellen Studie geht, ist Herzogin Meghan nicht nur einflussreichste Frau unter den Royals, sondern "wahrscheinlich" auch der ganzen Welt.

In Auftrag gegeben wurde sie von dem britischen Webdesign-Anbieter Design Bundles. Dementsprechend macht die Untersuchung Einfluss an Internet-spezifischen Parametern fest: Um die Einflusskraft der Mitglieder des Königshauses zu messen, wurde ihr Online-Fußabdruck ausgewertet.

Offen und entspannt: Herzogin Meghan in US-Talkshow in Plauderlaune

Mit satten 7,4 Millionen Google-Suchen pro Monat im Jahr 2021 holte sich Meghan mit Leichtigkeit den ersten Platz in dem Royal-Ranking. Hinzu kommen insgesamt 10,4 Millionen Erwähnungen auf Instagram und 11.200 Artikel, die über die Ehefrau von Prinz Harry geschrieben wurden.

Bruch mit royalen Traditionen und wohltätiges Engagement

"Zu diesem Zeitpunkt ist die Herzogin von Sussex wahrscheinlich die meistdiskutierte und einflussreichste Frau der ganzen Welt, wie auch in der Königsfamilie", wird ein Sprecher von Design Bundles von der britischen Zeitung "Express" zitiert. "Meghan hat, wie auch ihr Ehemann Harry, die royale Tradition, mit der eigenen Meinung hinterm Berg zu halten, abgelehnt."

Auch nach ihrem Abgang vom Königshaus engagiere sich Meghan für wohltätige Zwecke und sei damit so einflussreich wie eh und je. "Wie Meghan mutig und offen über Themen wie Rassismus, Elternschaft und Frauenrechte spricht, ist beispiellos in der königlichen Familie. Sie hat eine starke und beständige Stimme."

Queen Elizabeth ist seit Jahrzehnten ein Fels in der Brandung im Königshaus (Bild: Samir Hussein/WireImage)
Queen Elizabeth ist seit Jahrzehnten ein Fels in der Brandung im Königshaus (Bild: Samir Hussein/WireImage)

Kate ist die Königin von Instagram

Auf Platz zwei findet sich die Queen wieder, die 3,3 Millionen Google-Suchen, 10,3 Millionen Instagram-Hashtags und 2200 Online-Artikel ansammeln konnte. Neben der Tatsache, dass sie als Monarchin jahrzehntelang und beständig durch nationale und private Krisen führte, lobte Design Bundles auch den persönlichen Stil der Königin, der sie mit kräftigen Farben und viel Wiedererkennungswert zur Mode-Ikone machte.

Unermüdlich: Darum arbeitet die Queen mit 95 noch

Auf Rand drei folgt Herzogin Kate, die zwar insgesamt nicht mit dem Online-Fußabdruck von Meghan mithalten kann, in einer Hinsicht jedoch sowohl ihrer Schwägerin als auch Queen Elizabeth etwas voraus hat: Kein Royal ist auf Instagram präsenter als Style-Queen Kate, die dort auf 13 Millionen Erwähnungen und Hashtags kommt.

Video: Lustige Anekdote: Herzogin Meghan schildert skurrile Art, ins Auto zu steigen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.