Werbung

Taylor Swift: Fan-Reaktion geht viral – das sagt der Swift-Fan dazu

Song "Exile" sorgt für "überdramatische" Reaktion

Taylor Swift auf der Bühne
Die Sängerin Tylor Swift sorgt mit ihrer spektakulären "Eras-Tour" für emotionale Reaktionen bei ihren Fans. (Bild: Getty Images)

Seit 2023 läuft Taylor Swifts "Eras Tour" – die mit 151 Shows auf fünf Kontinenten bisher teuerste und umfangreichste Show der Sängerin. Jede Show dauert mindestens drei Stunden, die Tournee ist auf zwei Jahre angelegt. Die Fans dürfen sich auf spektakuläre Kostüme, mehrere Setwechsel und sogar wilde Stunts auf der Bühne freuen. Keine Frage: Dieses Spektakel will sich kein Swiftie entgehen lassen - auch nicht Madison Blackband, ein leidenschaftlicher Taylor-Swift-Fan aus Brisbane.

Zusammen mit zwei Freunden besucht sie am vergangenen Sonntag eines der Swift-Konzerte vor dem Accor Stadium in Sydney. Als plötzlich ihr Lieblingssong "Exile" ertönt, kann die junge Australierin ihr Glück kaum fassen. Ein Video ihrer dramatischen Reaktion geht einen Tag später viral. Jetzt hat sich Madison zu der Aufnahme und ihrem heftigen Gefühlsausbruch geäußert.

Video war für 200 Menschen gedacht

Madison Blackband hätte nie gedacht, dass ihr Video, das sie mit zwei Freundinnen beim Konzert von Taylor Swift in Sydney aufgenommen hat, viral gehen würde: "Ich habe es gepostet und dachte, es würde vielleicht 200 Leute erreichen, nicht Millionen", erzählt Blackband in einem Interview mit dem "Rolling Stone". Das Video zeigt die Australierin schreiend und schluchzend, als Taylor Swift auf der Bühne Blackbanes Lieblingssong "Exile" anstimmt. Bereits einen Tag nachdem das Video auf dem TikTok-Account des Swifties online ging, verbreitete es sich im Internet.

Vorlage für Memes und Reaktionsvideos

Doch der emotionale Clip erhielt nicht nur 10 Millionen Aufrufe auf TikTok und wurde Millionen Mal auf X (ehemals Twitter) angesehen. Schnell wurde die schluchzende Madison auch zur Inspiration für zahlreiche Memes und bissige Reaktionsvideos. Sie sei "überdramatisch" und sollte sich für ihre übertriebene Reaktion schämen, heißt es in vielen Kommentaren im Netz. Im Interview gesteht Madison, dass es für sie erschütternd sei, dass ein so schöner persönlicher Moment bei fremden Menschen so viel Negativität hervorrufe.

"Ich verstehe, warum die Leute darüber lachen"

Sie gibt aber auch zu, dass einige Memes durchaus lustig sind: "Es hat keinen Sinn, mich davon verärgern zu lassen. Ich habe so reagiert, wie ich reagiert habe", sagt sie. "Ich weiß, dass meine Freunde mich nicht beurteilt haben. Das bin nur ich. Ich bin einfach ein leidenschaftlicher Mensch. Die Meinung von Leuten, die denken, dass es peinlich ist und so, bedeutet mir nichts, weil ich nie gedacht habe, dass es so ist und ich werde es auch jetzt nicht denken, nur weil jemand sagt, ich sollte es tun. Ich verstehe, warum die Leute darüber lachen. Ich habe selbst über das Video gelacht, als ich es mir zum ersten Mal angesehen habe."

Die Reaktion auf den Song sei so heftig ausgefallen, weil "Exile" ihr absoluter Lieblingssong sei. "Er bedeutet mir sehr viel", so Blackband. "Den Song habe ich mir angehört, wenn ich etwas brauchte, als Ablenkung oder um mich zu konzentrieren. Er ist für mich wie eine Sicherheitsdecke."

Keine öffentliche Stellungname zum Video

Auf ihrem Account hat die Australierin die Kommentare unter dem Video mittlerweile ausgeschaltet. Auch auf eine öffentliche Erklärung unter dem Clip verzichtet sie. Sie habe nicht das Gefühl, jemandem etwas schuldig zu sein – ganz besonders nicht Menschen, die sich so bösartig und verletzend verhalten.