TikToker lässt McDonald's Menü ein Jahr lang liegen

·Freier Autor
Ein McDonald's Menü mit Pommes, Hamburger und einer Cola auf einem Tablett.
Ein klassisches McDonald's Menü mit Hamburger, Pommes und Softdrink. (Bild: REUTERS/Fred Prouser)

Was geschieht wohl, wenn man ein ganzes Menü bei McDonald's kauft und es einfach mal ein ganzes Jahr lang liegen lässt? Dieser TikToker hat es ausprobiert.

TikToker "bursteng" kaufte für seinen Selbstversuch eine ganze Menge unterschiedlicher Produkte bei McDonald's ein. Dann verpackte er das Fastfood in Tupperdosen und rührte es für ein Jahr nicht mehr an. Danach öffnete er die Dosen einzeln, um den Zustand des Essens zu überprüfen. Sein TikTok-Video haben mittlerweile mehr als 1,2 Millionen User*innen angeschaut.

Trockene Pommes, ekliger Camembert

Zunächst schaut sich "bursteng" die Kartoffelprodukte der Fastfood-Kette an. Die Pommes wirken kaum verändert, sind allerdings innerhalb des Jahres knochentrocken geworden, so dass er sie mit einem Hammer zertrümmern kann. Anders sieht es da schon bei den Chicken Nuggets und dem Camembert aus. Diese wirken zwar äußerlich auch fast unangetastet, müssen aber einen üblen Geruch ausströmen, der glücklicherweise über das Video nicht transportiert wird. Zudem ist das gesamte Fleisch aus den Nuggets mysteriöserweise verschwunden. Zur Sicherheit schützt sich der TikToker mit Gummihandschuhen und einer Wäscheklammer an der Nase.

In weiteren Videos ist zu sehen, wie sich die McDonald's Produkte im Vergleich geschlagen haben, wenn sie für ein Jahr im Kühlschrank aufbewahrt wurden. Auf seinem Youtube-Kanal gibt es den gesamten Ablauf des Experiments zu sehen. Dort zeigt "bursteng" dann auch noch, was mit Donuts und Hamburgern passiert, die man ein Jahr nicht angerührt hat und welches Produkt am schlimmsten riecht. Das Nachfolge-Experiment hat auch schon begonnen. In einem Jahr wird der TikToker seinen Followern dann zeigen, was aus den KFC-Produkten geworden ist, die er gerade eingelagert hat.

VIDEO: Was ist nach der Schließung von McDonald's in Russland passiert?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.