Unternehmen gibt Angestellten frei, um zu masturbieren

Würden Sie sich frei nehmen, um sich selbst zu befriedigen? [Bild: Getty]

Für die meisten von uns ist es schon schwierig genug, unsere Chefs davon zu überzeugen, uns für kurzfristige Urlaube oder Familienfeiern frei zu geben.

Aber Mitarbeiter bei LELO UK werden nun aktiv ermutigt, einen Tag frei zu nehmen, um zu masturbieren.

Die Sexspielzeug-Marke ist das erste Unternehmen in Großbritannien, das es seinen Angestellten ermöglicht, „Selbstliebetage“ einzuplanen – in dem Glauben, dass dies die Produktivität und Zufriedenheit im Büro erhöhen werde.

An ihren freien Tagen werden die Mitarbeiter ermutigt, sich ganz auf ihre Orgasmen zu konzentrieren.

Vor dieser Entscheidung hatte das Unternehmen über 2.000 Angestellte in Großbritannien dazu befragt, was ihnen Erfüllung bringt.

Laut den Ergebnissen glauben 78 % der Befragten, dass Orgasmen sie glücklicher machen – egal ob durch Selbstbefriedigung oder mit einem Partner.

Weitere 66 % gaben an, dass sie nach einem Orgasmus produktiver sind und 40 % glauben, dass sie von dem Effekt der Produktivitässteigerung nach einem Orgasmus bis zu fünf Tage danach profitieren können.

Rachael Nsofor, eine Sprecherin des Unternehmens sagte: “Sexuell erfüllt und zufrieden zu sein, ist etwas, das wir bei LELO UK für ein grundlegendes Menschenrecht halten und das völlig kostenlos ist!“

„Als Reaktion auf die Umfrage freuen wir uns, eine neue Initiative vorstellen zu können, in deren Rahmen wir unseren britischen Angestellten die Möglichkeit bieten, bis zu vier Tage im Jahr als „Selbstliebetage“ frei zu nehmen.”

Laut dem britischen National Health Service können Orgasmen uns dabei helfen, den Druck des Alltags besser zu bewältigen und eine aktuelle Studie legt nahe, dass regelmäßiger Sex oder Mastuarbation Stress mindern kann.

Würden Sie Urlaub für eine wohlverdiente Auszeit nur für sich selbst nehmen?

Danielle Fowler