Charlize Theron twittert ihre Panne im Morgenmantel

Charlize Theron. Foto: REUTERS/Andrew Kelly

Charlize Theron ist ein Superstar. Aber es gibt immer noch Dinge, bei denen sie völlig aus dem Häuschen gerät. Sogar so sehr, dass ihr eine kleine Kleiderpanne unterläuft, weil sie völlig vergisst, was sie gerade trägt.

Genau das passierte der 44-jährigen Schauspielerin am Donnerstag, als sie erfuhr, dass ihr neuer Film Bombshell für den Preis der „Screen Actor’s Guild“ (SAG) für die beste schauspielerische Leistung nominiert wurde.  

Der Monster-Star trägt nur einen Morgenmantel. Sie hüpft auf dem Bett auf und ab, ruft: „Wir wurden gerade nominiert!“ - und da öffnet sich ihr Morgenmantel und entblößt (fast) alles.

Charlize scheint zu bemerken, dass sie sich gerade vor ihren Freunden entblößt hat und schließt den Mantel wieder, während sie vor Lachen zusammenbricht.

Der urkomische Moment wurde von einer ihrer Freundinnen gefilmt und so bearbeitet, dass nichts zu sehen ist. Charlize teilte das Video auf Twitter.

„Ups. Da war ich wohl ein bisschen zu aufgeregt, nachdem ich für die #SAGAwards für unsere schauspielerische Leistung in unserem #BombshellMovie nominiert wurde...  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN EUCH WUNDERVOLLE MENSCHEN!!!! Ich bin so dankbar, dass ich mich mit euch allen auf diese Reise begeben durfte“, schrieb die zweifache Mutter unter das Video.

Theron hat den Film nicht nur produziert, sondern ist auch im Film zu sehen - genau wie Nicole Kidman und Margot Robbie. Theron spielt die wirklich existierende Fox-News-Korrespondentin Megyn Kelly, während Nicole die Rolle ihrer Kollegin Gretchen Carlson übernimmt. Margot spielt Kayla Pospisil, ein fiktive Figur, die alle weiblichen Fox-Angstellten repräsentieren soll.

Bombshell-Stars Nicole Kidman, Margot Robbie und Charlize Theron bei einer Sondervorführung ihres Films am 10. Dezember. Foto: Getty Images.


Die drei Frauen schließen sich zusammen, um gegen den verstorbenen Geschäftsführer Roger Ailes, gespielt von John Lithgow, wegen sexueller Belästigung vorzugehen.

Nicole und Margot haben ebenfalls Grund zu feiern. Sie wurden nämlich für die Golden Globes als beste Darstellerin und beste Nebendarstellerin nominiert.

Gillian Wolski