Vegetarier lieben Jackfruit: So bereitet man den trendigen Fleischersatz zu

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Ob süß oder pikant – um die tropische Jackfruit ist ein Food-Hype entstanden. (Bild: Getty Images)

Eine eigentlich süße Frucht als Fleischalternative mag im ersten Moment komisch klingen, aber die Jackfruit hat die Herzen – und Gaumen – von Vegetariern und Veganern erobert. Damit das Trendfood auch in der deftigen Variante lecker schmeckt, muss sie allerdings richtig zubereitet werden.

In der südostasiatischen Küche sind die Früchte des Jackfruitbaums schon lange ein fester Bestandteil. In den Herkunftsländern wird die reife Frucht gerne als süßes Dessert angeboten. Der Geschmack der reifen Frucht erinnert an eine Kombination aus Ananas, Mango und Banane. Hierzulande ist die süße Variante allerdings weniger bekannt. Vielmehr ist ein regelrechter Hype um die Jackfruit als Fleischersatz ausgebrochen. Wichtig: Für deftige Veggie-Gerichte muss die unreife Frucht verarbeitet werden, denn nur dann ist das faserige Fruchtfleisch nahezu geschmacksneutral.


Unreife Jackfruit als Fleischersatz

Roh kann die Jackfruit nicht verzehrt werden, da sie sonst viel zu hart wäre. Wird das Fruchtfleisch mariniert und gegart, erinnert der Geschmack an Fleisch. Beim scharfen Anbraten bildet sich eine Kruste, die auch optisch an tierische Produkte erinnert, auch von der Konsistenz her ähnelt der tropische Export Hähnchenbrust oder magerem Schweinefleisch.

Jackfruit ist extrem beliebt als Fleischersatz in Pulled-Pork-Burgern. (Bild: Getty Images)

Die Jackfruit kann als Grundlage für Gulasch, als Veggie-Pulled-Pork, für Currys oder Burger verwendet werden. Das geschmacksneutrale Fruchtfleisch nimmt Aromen von Gewürzen und Marinaden gut an, besonders beliebt ist Jackfruit in Kombination mit BBQ-Soße oder Teriyaki-Marinade.


“Ja, es ist vegan! Sieht aus wie Huhn, ist es aber nicht! Jackfruit, meine neue Liebe …. Gesunde vegane Tacos aus Jackfrucht, Avocado-Majo, roten Zwiebeln, Rotkohl und Koriander.”

Jackfruit im Supermarkt

Die ganze Frucht ist im Handel kaum erhältlich. Für den Verkauf in asiatischen oder indischen Lebensmittelgeschäften, online und mittlerweile auch in einigen gut sortierten Supermärkten werden die Früchte meist in Salzlake und Limettensaft in Dosen eingelegt. Es gibt auch Convenience-Produkte mit klein geschnittenem Fruchtfleisch – teilweise auch schon fertig mariniert.

 


“Ich probiere heute etwas Neues aus, um mehr #pflanzenbasiert zu essen. Jackfruit von @uptonsnaturals. Fleischige Textur ohne Fleisch!”

Das Produkt kann für den Verzehr nach Belieben gewürzt, gegart und verfeinert werden. Wichtig bei der Verwendung von Jackfruit aus der Dose ist, dass man die Fruchtstücke mit Wasser abspült. Das Fruchtfleisch kann man im Grunde wie normales Fleisch behandeln, was die Zubereitung recht einfach macht. Aufgrund der faserigen Konsistenz wird die Jackfruit besonders gerne als Veggie-Pulled-Pork zubereitet. Das vegetarische “Pulled Pork” schmeckt auf Burgern, Pizza, als Taco-Füllung oder als Beilage zum Salat.