Werbung

Veronica Ferres: Vierbeiner machen Probleme

Abschalten ist angesagt: Schauspielerin Veronica Ferres (57) freut sich über die Ruhe in der Weihnachtszeit, nur ihre Fell-Familienmitglieder bereiten ihr ein bisschen Sorgen, wie sie auf ihren Social-Media-Kanälen berichtete.

Hunde-Erziehung klappt nicht so

Auf Facebook & Co zeigte sich die Wahl-Münchnerin in einem Café, auf dem Schoß hatte ein kleiner Vierbeiner Platz genommen und zu ihren Füßen saß ihr ein Labrador. Darunter schrieb sie: "Weihnachtszeit bedeutet für mich Familienzeit", und fügte noch ein Hunde-Emoji hinzu, um klarzumachen, wer jetzt im Mittelpunkt steht. Tochter Lilly Krug (21) ist ja mittlerweile flügge geworden, da werden nun eben die Fell-Kinder geherzt. "Ich komme zur Ruhe und kann meine Akkus wieder voll aufladen. Nur das mit der Hunde-Erziehung klappt noch nicht so", ließ der Star wissen.

Veronica Ferres ist schwer verliebt in ihre Tiere

Jetzt sah es aber nicht nach Chaos aus. Der große Hund blieb auf dem Boden und sein kleinerer Kumpel schien es auf Frauchens Schoß ganz gut auszuhalten. Die einzige Frage, die sich stellte, war, wer denn eigentlich diese Hunde waren. Bekanntlich hat Veronica Ferres schon seit längerem eine Maltipoo-Hündin Luna, die sie auf zahlreichen Fotos herzeigte. Zu der gesellte sich im vergangenen Jahr das entzückende Fellknäuel Mini, das sie stolz ihren 100.000 Followern vorstellte: "Willkommen in der Familie, Mini." Mit Luna hatte es keine Probleme gegeben, es kann also nur sein, dass die kleine Mini sich frech der Hundeerziehung entzieht. Oder hat Veronica Ferres sich jetzt einen dritten Hund, nämlich den Labrador, zugelegt und der will nicht so, wie sie will? Hundefans warten nun auf eine Antwort.

Bild: Fayes Vision/startraksphoto.com