“Visueller Duft”: Jetzt gibt es das erste parfümierte Body-Make-up

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style

Selbstklebende oder eigenhändig aufgemalte Tattoos sind nichts Besonderes mehr. Sie ergänzen auch abseits von Festivals bei vielen Menschen optisch das Gesamtbild. Doch diese Kombination ist absolut neu: Jetzt gibt es duftendes Body-Make-up.


“Ein Teil Duft, ein Teil Kosmetik, ein Teil Körperkunst, AMKIRI revolutioniert deine Beautyroutine! Bist du bereit, deinen Duft zu sehen?!”

Parfüm gehört für viele Menschen zur täglichen Wohlfühl-Routine dazu. Wer hätte gedacht, dass man sich den Duft auch per Body-Make-up auf die Haut auftragen kann? Die Kosmetikfirma Amkiri launchte am Nationalen Tag des Duftes (21. März) den weltweit ersten “visuellen Duft”. Bei dem Produkt handelt es sich um eine Mischung aus Make-up, temporärem Tattoo und Parfüm.

Patentierte Technologie: Die Verbindung von Duft und Farbe

Die patentierte Technologie des israelischen Start-ups Amkiri besteht aus parfümierter Tinte, die mittels Applikatoren auf die Haut aufgetragen wird. Die Pinselchen ermöglichen es dem Benutzer, eigene Körperkunst zu erzeugen, die duftet. “Wir verbinden die Welt von Duft und Farbe”, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Im Lieferumfang mit enthalten sind neben der parfümierten Körperfarbe dann auch verschiedene Pinsel, Applikatoren, Schablonen und Stempel. Dank der innovativen Technologie, so heißt es weiter in dem Statement, könne jeder Duft in der Tinte mit jeder beliebigen Farbe gemischt werden. Bis zu 12 Stunden soll das Dufterlebnis halten, danach verfliege der Geruch allmählich. Die vegane Tinte – bisher nur in Schwarz oder Weiß erhältlich – halte sich aber weitaus länger auf der Haut. Eine Flasche kostet etwa 53 Euro.


“Das. Warten. Hat. Ein. Ende.
AMKIRI Visual Fragrance ™ ist offiziell DA und gerade rechtzeitig, um den #InternationalFragranceDay zu feiern.”

Von der Idee bis zur Realisierung

Das Unternehmen Amkiri wurde 2014 von Shoval und Aliza Shavit gegründet, einem Designer und einer Chemikerin. Mit dem Wunsch, Make-up, Tattoos und Duft zu verbinden, entwickelten sie das Konzept für Amkiri. “Ich habe Duft, Mode und Kosmetik immer geliebt und während des Experimentierens durchgehend versucht, die drei zu kombinieren … Ich habe mich gefragt, wie ich einen visuellen Duft kreieren kann”, so Aliza Shavit in der Pressemitteilung.

Wonach genau die Körpertinte duftet, ist bisher aber nicht bekannt. Auf der Website des Unternehmens heißt es dazu nur, es handele sich dabei um den “Amkiri Signature Original Duft”.

Sehen nicht nur gut aus, sondern riechen jetzt auch – Body-Make-ups sind der neue Körpertrend. (Symbolbild: Getty Images)